th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Waidhofner Fleischhauerei macht Wurst für Schweizer Garde

Das Familienunternehmen Johann Pöchhacker aus Waidhofen an der Ybbs stellt die „Salsiccia per la Guardia del Papa“ für die Schweizer Garde her.

Die Maße der Wurst – 15 mal sechs Zentimeter – sind das Gründungsjahr der Schweizer Garde, nämlich 1506.
© ORF NÖ Die Maße der Wurst – 15 mal sechs Zentimeter – sind das Gründungsjahr der Schweizer Garde, nämlich 1506.

Das Fleisch für die Wurst stammt laut ORF NÖ von schottischen Angusrindern, die Michael Schmidtkunz, Gutsbesitzer aus Hollenstein an der Ybbs (Bezirk Amstetten) in der Nähe seines Gutshofes Hohenlehen züchtet. Mit eingearbeitet sind in die Würste Kapern, Pistazien, Paprika, italienische Kräuter und Schweizer Bergkäse. Mit den Maßen der Wurst – 15 mal sechs Zentimeter – wird an das Gründungsjahr der Garde 1506 angeknüpft. 

Schmidtkunz setzte sich in einer eintägigen Blindverkostung im Vatikan gegen 35 internationale Mitbewerber durch – jetzt liefert er die Wurst aus Niederösterreich in den nächsten fünf Jahren in den Vatikan. Zum ersten Mal konnten die Schweizer Gardisten die Wurst bei der Angelobung ihrer neuen Rekruten vor einer Woche kosten. Die Wurst für die Schweizer Garde ist künftig auch in allen Klöstern in Nieder-österreich erhältlich.

Waidhofner Wurst auch für emeritierten Papst Benedikt XVI

Laut Kathpress, der Katholischen Pressseagentur Österreich, arbeitet Fleischer Johann Pöchhacker schon seit Jahren mit dem Rinderzüchter zusammen und liefert außerdem seit sechs Jahren Fleisch an den emeritierten Papst Benedikt XVI. 

Michael Schmidtkunz mit der Salsiccia per la Guardia del Papa.
© zVg Michael Schmidtkunz mit der Salsiccia per la Guardia del Papa.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Newsportal FunderMax setzt auf Spezialprodukte

FunderMax setzt auf Spezialprodukte

Plattenoberflächen, auf denen keine Fingerabdrücke bleiben, kommen in Küchen zum Einsatz und nicht brennbare Fassadenplatten aus mineralischen Grundstoffen finden sich von London bis München. mehr

  • Unternehmen
Newsportal Von der Design-Uni in den Chefsessel

Von der Design-Uni in den Chefsessel

Drei Absolventen der New Design University bieten mit ihrem Innenarchitekturbüro VIERZUEINS Design ganzheitliche Raumkonzepte an. Von der Bedarfsanalyse über Raum- und Möbeldesign bis hin zu fertigen Einreichplänen: die drei Gründer setzen auf einen intensiven Dialog mit den Kunden. mehr

  • Unternehmen
Newsportal 200 Meter Kanal zum Testen und Zuschauen

200 Meter Kanal zum Testen und Zuschauen

Die Firma König&Landl baut in Hollabrunn ein Kanaltechnikzentrum. Einzigartig daran: In der Anlage von Kanälen unterschiedlichster Bauart kann unabhängig vom aktuellen Betrieb eines Kanals die modernste Ausrüstung getestet werden. mehr