th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„WU Research Talent Award“ für FiRi-Absolventinnen

Die Wirtschaftsuniversität und die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) prämieren Schülerinnen und Schüler für ihre herausragende vorwissenschaftliche Arbeit an allgemeinbildenden höheren Schulen und für ihre Diplomarbeit an berufsbildenden höheren Schulen aus dem Themenfeld der Geld- und Finanzwirtschaft.

© zVg V.l.: Bezirksstellenobmann von Zwettl, Dieter Holzer, Dir. Johann Pollak, Kathrin Fischer, Spartengeschäftsführer Rudolf Klopsch, Katarina Rothbauer, Heinz Traxler, Elisa Schiller, Daniel Silberbauer und Stefanie Fletzer.

Bereits zum zweiten Mal wurde heuer der „WU Research Talent Award“ ausgeschrieben. Die Wirtschaftsuniversität und die Oesterreichische Nationalbank prämieren damit Schülerinnen und Schüler für ihre herausragende vorwissenschaftliche Arbeit aus dem Themenfeld der Geld- und Finanzwirtschaft. 

Eine hochkarätige Jury unter der Leitung von Bettina Fuhrmann, Leiterin des Instituts für Wirtschaftspädagogik, Stefan Pichler, Leiter des Instituts für Finance, Banking and Insurance, Vizerektor für Forschung und Institutsvorstand Jesus Crespo Cuaresma (Department für Volkswirtschaft) haben aus 43 Arbeiten auch eine Arbeit der FiRi-HAK Zwettl unter die Top-Ten gewählt.Und zwar jene der Schülerinnen Stefanie Fletzer, Elisa Schiller, Katarina Rothbauer und Kathrin Fischer, die an der HAK Zwettl den dreijährigen Ausbildungsschwerpunkt FiRi absolviert haben. Dieser Schwerpunkt wird von der WKNÖ-Sparte Bank und Versicherung unterstützt und an den Schulstandorten Zwettl,
Wr. Neustadt, Stockerau und St. Pölten angeboten

Bisher haben 289 Kandidatinnen und Kandidaten ein FiRi-Zertifikat und damit eine zusätzliche Qualifikation zu ihrer schulischen Ausbildung erworben

In ihrer Diplomarbeit, bei der sie vom HAK-Professor Heinz Traxler und seitens der Raiffeisenbank Waldviertel Mitte von Daniel Silberbauer unterstützt wurden, behandeln sie das Thema „Die neuen Finanzmarktbestimmungen und deren Auswirkungen auf Banken und Kreditnehmer“.
Sie erhielten im Festsaal der WU Wien von Gouverneur der OeNB Ewald Nowotny den „WU Research Talent Award 2018“.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Industrie
Volle Konzentration beim Lehrlingswettbewerb

Lehrlingswettbewerb „Industrie 4.0“ – Lehrlinge fit für Digitalisierung

In NÖ entwickeltes Wettbewerbsformat erobert „EuroSkills“ und „WorldSkills“ mehr

  • Handel
Von links: NÖTV-Vizepräsidentin Petra Schwarz, WKNÖ Direktor Franz Wiedersich in seiner Eigenschaft als NÖTV-Präsident, Markus Sedletzky, Katharina Trickovic, Veronika Bokor, Mario Haider-Maurer und Heinz Lampe.

Mode und Freizeitartikel: Landesgremium unterstützt NÖ Tennis

Das Landesgremium gratuliert allen Siegern und Finalisten, sowie allen Spielern zu ihren Leistungen. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Johann Schmutz (6. von links) mit den Teilnehmern am Schmiedetreffen in Berndorf.

Schmiedetreffen in Berndorf

Vertreter des traditionellen Schmiedehandwerks trafen sich in der Kunstschmiede Panzenböck in Berndorf. mehr