th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WORLDSKILLS2017 - Die niederösterreichischen Teilnehmer: Simon Hell

Simon Hell und Rainer Graf
© zVg

Apps, Design und Websites – das sind die Spezialitäten der Scheibb-ser Firma Deckweiss von Simon Hell aus Bergland. Der Absolvent der IT HTL in Ybbs wird Österreich auch bei den WorldSkills in Abu Dhabi im Beruf Web Design und Development vertreten.

„Bereits im Jänner startete ich mit den Vorbereitungen und erlernte effizientere Technologien zur Entwicklung von Webanwendungen. Neben einem individuellen Trainingskonzept meines Coaches beschäftige ich mich auch bei  Deckweiss mit Aufträgen, die mich auf die einzelnen Teilbereiche der WorldSkills vorbereiten“, erklärt der 20-Jährige.

Der Grundstein für die Karriere Hells wurde in der IT HTL Ybbs gelegt. Direktor Rainer Graf weiß warum: „Die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft ist für uns sehr wichtig, was sich in der Abwicklung von Projekten für und mit den Unternehmen ab dem dritten Jahrgang widerspiegelt. Ein Großteil der  Diplomarbeiten behandelt daher konkrete Aufgabenstellungen aus der Wirtschaft.  Über die Zukunftsakademie Mostviertel sind wir außerdem mit der regionalen Wirtschaft sehr gut vernetzt.“

Simon Hell schätzt das Konzept der Modellschule für Individualisierung: „Die Schüler haben in Ybbs über alle fünf Jahre bis zu sechs Stunden pro Woche die Möglichkeit, an Projekten zu arbeiten. Das hilft mir auch bei der Vorbereitung zu den WorldSkills!“ Die Vorfreude auf seine Aufgaben bei den Berufsweltmeisterschaften ist groß: „Ich werde bis zum Schluss mein Bestes geben, um Österreich in meinem Beruf bestmöglich zu vertreten.“
www.skillsaustria.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • [NÖ]
Newsportal

"Eine Win-Win situation für Unternehmen und Studentinnen und Studenten"

Interview mit Thomas Salzer, Spartenobmann NÖ Industrie und Präsident der Industriellenvereinigung NÖ. mehr

  • [NÖ]
Newsportal Coworker in Niederösterreich: Lukas Brunbauer