th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Flexibilisierung ohne Probleme

Informatives Wirtschaftsgespräch

Gruppenfoto
© Richarda Kunzl

Gedankenaustausch beim Tullner Wirtschaftsgespräch (v.l.): Tullns AMS-Leiter Hans Schultheis, Finanzamt-Vorstand Anton Trauner, Landtags-Abgeordneter Christoph Kaufmann, WKNÖ-Direktorstellvertreterin Alexandra Höfer, Innungsmeister Harald Schinnerl, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Bezirksstellenobmann Christian Bauer, Bezirkshauptmann Andreas Riemer und WKNÖ-Spartenobmann Wolfgang Ecker (Gewerbe und Handwerk).


Eine „Zwischenbilanz“ zum Thema „Flexiblere Arbeitszeiten“ stellte die WKNÖ-Bezirksstelle Tulln heuer ins Zentrum ihres jährlichen Wirtschaftsgesprächs. Der Grundtenor: In der betrieblichen Praxis funktioniert die Flexibilisierung trotz der großen Aufregung rund um die Einführung ohne Probleme, die teils lautstark geäußerten Befürchtungen haben sich nicht bewahrheitet.

Laut Bezirksstellenobmann Christian Bauer haben von rund 400 arbeitsrechtlichen Anfragen im Zeitraum September 2018 bis Ende Jänner 2019 lediglich sieben Fragen zur Flexibilisierung betroffen – und keine einzige stand im Zusammenhang mit einem arbeitsrechtlichen Konflikt in Sachen neuer Arbeitszeitregelung. Harald Schinnerl, Bundesinnungsmeister der Metalltechniker, gab anhand seines eigenen Unternehmens einen lebendigen Einblick, wie die Flexibilität betrieblich konkret gelebt wird.

„Die Sozialpartnerschaft in Niederösterreich funktioniert, das Miteinander in Niederösterreichs Unternehmen funktioniert“, brachte es Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, auf den Punkt.

Gruppenfoto in einem Seminarraum
© Richarda Kunzl

V.l.: Obmann der Außenstelle Purkersdorf Andreas Kirnberger, Bezirksbauernkammerobmann Hermann Dam, Hans Haller, Direktor der HLW Tulln  Wolfgang Derler, AMS-Leiter Hans Schultheis, Finanzamtsvorstand Anton Trauner, Spartenobmann Wolfgang Ecker (Gewerbe und Handwerk), Bezirksstellenausschussmitglied Johann Figl, Direktorin der HBLA Sitzenberg Rosa Raab, Vizebürgermeister Harald Schinnerl, LAbg. Christoph Kaufmann, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Bezirksstellenobmann Christian Bauer, Bezirkshauptmann Andreas Riemer, Bezirksvertreterin Frau in der Wirtschaft Tulln Linda Bläuel, Oberstleutnant Sonja Fiegl, Chefinspektor Josef Gurschl, Bezirksstellenleiter Günther Mörth, WKNÖ-Direktorstellvertreterin Alexandra Höfer, Bezirkshauptmannschaft Tulln Fachgebiet Anlagenrecht Julia Sautner, Direktor der Volksbank Tulln Christian Schilcher, Direktor der Bank Austria Tulln Manfred Männersdorfer; Ausschussmitglied des Landesprodukte- und Agrarhandels Herbert Gutscher, Bezirksstellenausschussmitglied Alois Poyer und Obmann der Fachgruppe für die Beförderungsgewerbe mit Personenkraftwagen Günther Berger.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tulln
Die beiden Personen mit einer Urkunde in der Hand.

Ehrung für Direktor Franz Ehmoser

Goldene Mitarbeitermedaille für scheidenden Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Region Wagram mehr

  • Krems
V.l.: JW-Geschäftsführer Dieter Bader, WK-Bezirksstellenobmann  Thomas Hagmann, Stadtmanager Alfred Pech, Junge Wirtschaft- Bezirksvorsitzender Stefan Seif und WK-Bezirksstellenleiter Herbert Aumüller.

Startschuss für Stadtmarketing Krems

Nach intensiven Vorarbeiten wurde die Implementierung eines professionellen Stadtmarketings in Krems Realität. mehr