th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Investitionsoffensive bei WINZER KREMS

WINZER KREMS – Sandgrube 13 sind national sowie international für ihre Qualitätsweine bekannt. In der Sandgrube 13 wird kontinuierlich an neuen Qualitäts-Maßstäben gearbeitet. Aus diesem Grund startet Winzer Krems ab Herbst 2019 das größte Investitionsprogramm der Weingutsgeschichte.

V.l.: Vorstandsvorsitzender Obmann Franz Bauer, Vorstand Franz Ehrenleitner, LH-Stv. Stephan Pernkopf, Geschäftsführer Ludwig Holzer, Vorstand Florian Stöger, und Vizebürgermeister Architekt Erwin Krammer.
© NLK Filzwieser V.l.: Vorstandsvorsitzender Obmann Franz Bauer, Vorstand Franz Ehrenleitner, LH-Stv. Stephan Pernkopf, Geschäftsführer Ludwig Holzer, Vorstand Florian Stöger, und Vizebürgermeister Architekt Erwin Krammer.

Bis 2024 werden Keller, Weinabfüllung und Flaschenlager erneuert. Insgesamt ist dafür ein Budget von rund 37 Millionen Euro geplant. Damit wird ein wesentlicher Schritt für die Zukunft gesetzt, um die Weinqualität weiter zu steigern und 90 Arbeitsplätze zu sichern. Der Startschuss ist im August 2019 mit dem Abbruch der alten Keller und Lagerhallen gefallen. In einem ersten Schritt werden rund 12 Millionen Euro in einen neuen Gär- und Lagerkeller investiert, der bereits zur Ernte 2020 zum Einsatz kommt. Vor über 75 Jahren gegründet, haben sich die Winzer Krems  zum mittlerweile umfangreichsten Qualitätsweinproduzenten Österreichs entwickelt und übernehmen dabei vorwiegend handverlesene Weintrauben von rund 900 Mitgliedsweinhauern, mit einer Vertragsrebfläche von derzeit 1.200 Hektar. 

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Karl Riel, AKNÖ-Vizepräsidentin Gerda Schilcher, Kristina Gigl mit ihrem Stipendium und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl.

Taffe Metallerin auf der Walz

Kristina Gigl vom Ausbildungsbetrieb Riel Metallbau GmbH in Reinprechtspölla (Bezirk Horn) absolvierte ein vierwöchiges Auslandspraktikum in einem italienischen blechverarbeitenden Betrieb "Tecnomeccanica SRL" in Pistoia. mehr

V.l.: WK-Bezirksstellenobmann Peter Hopfeld, Mosche Mekinulov und WK-Bezirksstellenleiterin Anna Schrittwieser.

Mosche Mekinulov feierte Firmenjubiläum

Mosche Mekinulov bietet an der Hauptstraße 21 in Stockerau seinen Kunden einen umfangreichen Service in den Bereichen Aufsperr- und Schlüsseldienst, Schuhservice und -reparaturen. mehr