th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Weltmarktführer aus dem Triestingtal „am Index“

Das Maschinenbauunternehmen Starlinger aus Weissenbach/Triesting fertigt Spezialmaschinen für die Herstellung von gewebten Kunststoffsäcken und ist in diesem Marktsegment weltweit führend.

© Starlinger Starlinger Factory.

Wie der Wirtschaftspressedienst berichtet, hat das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016/17 einen beachtlichen Umsatzsprung um 29,5 Prozent auf 210 Millionen Euro gemacht.

„Damit haben wir den höchsten Umsatz in unserer Firmengeschichte erwirtschaftet", gibt Angelika Huemer, geschäftsführende Gesellschafterin von Starlinger, bekannt.

Der Maschinenbauer beschäftigt 570 Mitarbeiter und sucht weitere mit entsprechender Qualifikation.

Der Erfolg von Starlinger erweckt auch jenseits der Grenzen Aufmerksamkeit. Vor kurzem ist das Industrieunternehmen in den Weltmarktführer-Index der renommierten Hochschule St. Gallen aufgenommen worden, der die international erfolgreichsten Betriebe in den einzelnen Sparten enthält.

Dass die von Starlinger erzeugten Produkte im Inland kaum bekannt sind, verwundert nicht, liegt doch die Exportquote des NÖ Industrieunternehmens bei nahezu 100 Prozent. „Wir liefern in rund 130 Staaten der Welt auf sechs Kontinenten, vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländer“, berichtet Angelika Huemer.

Starlinger betreibt Produktionsstätten in Weissenbach/Triesting, St. Martin im Mühlkreis sowie in Taicang in China. Verkaufs- und Servicecenter gibt es in Brasilien, China, Indien, Indonesien, Mexiko, Thailand, Russland, Südafrika, den USA und Usbekistan.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Der Zuckerbäcker Peter Forstner mit seinen handgemachten Lebkuchenhäusern in der Ausstellung im Stift Zwettl.

Vorweihnachtliche Sinnesfreuden

Bereits zum 23. Mal veranstaltete der Zuckerbäcker Peter Forstner seine Lebkuchenhäuserschau im Stift Zwettl. mehr

  • Unternehmen
Monika Crepaz

Knusprig und gesund: Maisstangerl und Maisbrösel

Vor 11 Jahren startete Monika Crepaz mit der Produktion von Maisstangerln ihr „Abenteuer Selbstständigkeit“. Seit 2017 produziert die Firma Moniletti auch vegane Maisbrösel, welche als glutenfreie Alternative zu herkömmlichen Bröseln auf reges Interesse stoßen. mehr

  • Unternehmen
Georg Feith, Geschäftsführer von Neuman Aluminium

Neuman Aluminium investiert Millionen

Nach dem Fließpresswerk wird auch das Butzenwerk von Neuman Aluminium in Marktl (Bezirk Lilienfeld) um fünf Millionen Euro erweitert. mehr