th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Haben auch Sie ein Abmahnschreiben nach der DSGVO erhalten?

Wenn Ihrer Firma die Aufforderung zur Zahlung einer Abmahngebühr in Höhe von fast 400 Euro zugeschickt wurde, sollten Sie jetzt weiterlesen.

Abmahnung DSGVO Sujetbild
© Adobe Stock

Aktuell haben zahlreiche österreichische Unternehmen per Post die Aufforderung zur Zahlung von 367,32 Euro erhalten. Die Begründung: Die „Nicht-Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen auf der Homepage“. Versendet wurde das Abmahn-Schreiben von der Quadracir UG mit Sitz in München. 

Hintermänner eruiert

In einer gemeinsamen Aktion haben die Landeskammern sofort den Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb eingeschaltet. „Dieser hat sofort eine Unterlassungsaufforderung an das Unternehmen übermittelt“, berichtet WKNÖ-Rechtsexperte Peter Kubanek, „Parallel konnte das AußenwirtschaftsCenter München die Hintermänner eruieren.“ Mittlerweile hat die Quadracir UG eine Unterlassungserklärung abgegeben. Es sollten demnach keine weiteren Briefe versandt werden. 

Sie haben bereits gezahlt?

Wenn auch Sie einen solchen Brief erhalten haben, sollten Sie auf keinen Fall das Geld überweisen. Bitte bewahren Sie den Brief aber trotzdem auf. Wenn Sie bereits eingezahlt haben, wenden Sie sich bitte an Ihre WKNÖ-Bezirksstelle. Dort stehen Ihnen die Wirtschaftskammer-Experten mit Rat und Tat zur Seite. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Gruppenfoto mit Kindern, Transparent und riesen EU-Luftballons.

EU-KidsDay in der WKNÖ

Kindern und Jugendlichen Wissen über Europa zu vermitteln, über das Funktionieren der EU wie auch über andere europäische Länder – das ist das Ziel des EU-KidsDay in der WKNÖ. mehr

  • News
GW Cosmetics

Aus Leidenschaft für die Schönheit

GW Cosmetics ist als Hersteller von Haar-, Gesichts- und Körperpflegeprodukten ein weltweiter Player in der Beauty-Industrie. Und setzt in Sachen Digitalisierung auf die Technologie- und Innovationspartner. mehr