th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Unternehmerin macht Schule

Im Rahmen des Projektes "Unternehmerin macht Schule" präsentierten Bettina Strobl und Claudia Mayr ihren Werdegang und ihre Erfahrungen als Unternehmerinnen den SchülerInnen der 2. und 3. Handelsschule Hollabrunn.

FiW-Bezirksvertreterin Bettina Strobl (Bildmitte links) und Claudia Mayr (Bildmitte rechts) mit den Schülerinnen und Schülern der Handelsschule Hollabrunn.
© BST FiW-Bezirksvertreterin Bettina Strobl (Bildmitte links) und Claudia Mayr (Bildmitte rechts) mit den Schülerinnen und Schülern der Handelsschule Hollabrunn.

„Mit unserem Vortrag wollen wir den jungen, heranwachsenden Menschen Mut und Lust auf das Unternehmertum machen, aber gleichzeitig hinweisen, worauf Acht gegeben werden muss“, so FiW-Bezirksvertreterin Bettina Strobl. Beide Vortragenden waren vor der Gründung ihrer Unternehmen als Arbeitnehmerinnen tätig, beide wollten ihre Ideen verwirklichen und haben sich so zum Schritt in die Selbstständigkeit entschlossen.

Bettina Strobl präsentierte ihr Unternehmen BeverageScouts production & development GmbH, das sie gemeinsam mit ihrem Mann Michael führt: „Wir entwickeln Getränke ganz nach dem Geschmack unserer Kundinnen und Kunden, lassen diese abfüllen und exportieren diese weltweit.“
Claudia Mayr führt gemeinsam mit ihrem Mann Bernhard das Wohnquartier in Retz.

„Wir planen ‚Wohlfühlen‘ – von der Küche über Wohnzimmer bis zum Bad und bieten unseren Kundinnen und  Kunden die komplette Inneneinrichtung in Kooperation mit Partnerfirmen im Elektro-, Sanitär- und Baubereich als Komplettlösung“, so die Unternehmerin. Claudia Mayr: „Man wird nicht als Unternehmerin oder Unternehmer geboren, man lernt immer dazu, aber es ist eine wunderbare Aufgabe und gleichzeitig eine große Herausforderung.“

Die beiden Vortragenden gaben den Schülerinnen und Schüler nicht nur Einblicke in ihr Unternehmerinnenleben, sie betonten auch, welch große Bedeutung das Unternehmertum für unser Bundesland Niederösterreich besitzt.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Melk
V.l.: VB-Direktor Hannes Scheuchelbauer, VB-Direktor Rainer Kuhnle, Vetropack-GF Johann Reiter und Gattin Petra Staberhofer, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Paul Haselböck (Haselbräu), WK-Bezirksstellenobmann Franz Eckl und Moderator Mathias Sollböck.

Neujahrsempfang 2017

WK-Bezirksstellenobmann Franz Eckl freute sich über viele Gäste. mehr

  • Horn
V.l.: Alexander und Julius Kiennast freuen sich über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017.

Erfolgreiches Jahr 2017 für Firma Kiennast

Das Handelshaus Kiennast aus Gars am Kamp freut sich über ein umsatzstarkes Geschäftsjahr 2017. mehr

  • Korneuburg-Stockerau
Gruppenfoto

Zweite Sierndorfer Wirtschafts- und Gesundheitsmesse

Bei der zweiten Sierndorfer Wirtschafts- und Gesundheitsmesse präsentierten sich 30 Unternehmerinnen und Unternehmer in der Turnhalle der Volksschule Sierndorf. mehr