th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

UBITreff Weinviertel "Versicherungsmakler sind die Anwälte ihrer Kunden"

Impulsgeber Josef Figl, Firmenkundenbetreuer des Aktuell Versicherungs-Maklerdienstes, referierte zum Thema „Versicherungsschutz für Wirtschaftstreibende/KMU – wichtiger denn je“.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des UBITreffs mit Impulsgeber Josef Figl (l.) und den Bezirksvertrauenspersonen Monika Bock (4.v.l.), Andreas Schuhmann (5.v.r.) und Karl Weichselbaum (2.v.r.).
© ZVG Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des UBITreffs mit Impulsgeber Josef Figl (l.) und den Bezirksvertrauenspersonen Monika Bock (4.v.l.), Andreas Schuhmann (5.v.r.) und Karl Weichselbaum (2.v.r.).

Die Bezirksvertrauenspersonen (BVP) der Fachgruppe UBIT (Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie), Monika Bock, Andreas Schuhmann und Karl Weichselbaum, luden zum monatlichen Treffen der Region Weinviertel ein. Neben dem Vortrag von Josef Figl ergänzte Ernst Schimpf, UBIT-Mitglied aus der Region und selbst Versicherungsmakler, die Aussagen seines Standeskollegen.

Josef Figl gliederte das Risikomanagement mit Versicherungen in drei wichtige Teilbereiche:

  • Existenzgefährdente Risiken (Groß- und Katastrophenschäden)
  • Wirtschaftliche Risiken (Kosten/Nutzen)
  • Soziale Aspekte (MitarbeiterInnenbindung, finanzielle Vorsorge, Gesundheitsförderung)

Versicherungsmakler seien im Gegensatz zu Versicherungsagenten (sind vertraglich oft an eine oder mehrere Versicherungen gebunden) oder Versicherungsverkäufern (meist MitarbeiterInnen von Versicherungen oder Vermittlern) Anwälte ihrer Kunden. „Wir haften für unsere Beratungsleistung! Deshalb wird – auch im Interesse der Kunden – alles genau dokumentiert“, führt Figl aus. Serviceleistungen und (gesetzlich geregelte) Pflichten der Versicherungsmakler sind u.a.:

  • Exakte Risikoanalyse und Definition der Risikopolitik
  • Ortung von Deckungslücken samt Feedback an den Berater
  • Erstellung eines individuellen Sicherheitskonzeptes
  • Wettbewerbsfähige Konditionen – Best Advice
  • Kontinuierliche Betreuung und Überprüfung des Risikos
  • Rasche und korrekte Schadenabwicklung

Neben vielen Beispielen der Anwesenden werden interessante Erlebnisse und Erfahrungen der Versicherungsmakler Figl und Schimpf intensiv diskutiert. Das Treffen wurde wie immer für intensiven Erfahrungsaustausch und zum Netzwerken genutzt. Auf die bevorstehenden Veranstaltungen „Lange Nacht der Wirtschaft“ am 8.6.2017 in allen WKNÖ-Bezirksstellen wird von den BVPs als weitere Möglichkeit zur Netzwerkerweiterung und Erfahrungsaustausch hingewiesen.

Die nächsten UBITreff-Termine finden von 8 - 10 Uhr
im Hotel „Zur Linde“ in Mistelbach statt:

  • 07.09.2017 Datenschutzgrundverordnung,
    Datensicherheit, Scheinselbstständigkeit
  • 05.10.2017 Wirtschaftstrends, Finanzierung, Förderungen
  • 09.11.2017 Human Resources, Gesundheit, Selbstführung


Das könnte Sie auch interessieren

  • Gänserndorf
Newsportal Eröffnung des Winzerhofs Küssler

Eröffnung des Winzerhofs Küssler

Mit einem großen Fest feierte die Winzerfamilie Küssler auf ihrem Hof in Grub die Eröffnung ihrer zwei neuen Weinfass-Suiten. mehr

  • Waidhofen/Thaya
Newsportal 30 Jahre Expert Hörmann mit Neueröffnung

30 Jahre Expert Hörmann mit Neueröffnung

Mit einem großen Fest feierte die Firma Expert Hörmann in Waidhofen an der Thaya ihr 30-jähriges Jubiläum. mehr

  • Sankt Pölten
Newsportal 25 Jahre Rappersberger

25 Jahre Rappersberger

Vor zweieinhalb Jahrzehnten übernahmen Adolf und Friederike Rappersberger einen eingesessenen Installationsbetrieb und führten diesen erfolgreich fort. mehr