th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

UBIT-Treff zum Thema „Was gibt es Neues“

Informationen über Vergünstigungen, steuerliche Verbesserungen und vieles mehr gab es in der Bezirksstelle Tulln.

Gruppenfoto
© Monika Uhl V.l.: Fachgruppenobmann Günter Schwarz, Referentin Elisabeth Oss­berger und Bezirksvertrauensperson Markus Aulenbach.

In der Bezirksstelle Tulln fand der erste UBIT-Treff zum Thema „Was gibt es Neues“ statt. Bezirksvertrauensperson Markus Aulenbach begrüßte die anwesenden UnternehmerInnen der Berufsgruppen Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie. In Frühstücksatmosphäre konnten sich alle austauschen und wurden über die Neuerungen informiert, die seit Jahreswechsel in Kraft getreten sind.

Elisabeth Ossberger von der Bezirksstelle Tulln und Fachgruppenobmann Günter Schwarz gingen ausführlich auf Fragen ein. So erläuterte Elisabeth Ossberger unter anderem die Anpassung der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter oder andere steuerliche Verbesserungen aus dem aktuellen Regierungsprogramm, während Günter Schwarz die neuen Vergünstigungen und Möglichkeiten aufzählte, die die UBIT für ihre Mitglieder erwirken konnte. Hierzu zählen die Unterstützung von bis zu 400 Euro bei der Überprüfung von Verträgen durch einen Anwalt oder die kostenfreie Nutzung von Co-working Spaces in ganz NÖ und des KI Spaces in St. Pölten. 

Das könnte Sie auch interessieren

.

30 Jahre Reifen Rapf und 20 Jahre Fenster-Eibl

Fokus liegt auf Kundenzufriedenheit mehr