th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

TRIGOS: Blau-gelbe Nominierung für Herka

Der TRIGOS zeichnet Unternehmen aus, die besonders verantwortungsvoll und nachhaltig wirtschaften. Beim österreichweiten TRIGOS konnte sich die Firma Herka GmbH heuer eine Nominierung in der Kategorie „Regionale Wertschaffung“ sichern.

© Gebrüder Pixel/www.gebruederpixel.at Herka-Geschäftsführer Thomas Pfeiffer.

Aus 125 Einreichern und 27 Nominierten wurden im Rahmen einer feierlichen Gala fünf österreichische Unternehmen sowie eine internationale Persönlichkeit mit dem TRIGOS, Österreichs renommiertem Preis für verantwortungsvolles Wirtschaften, ausgezeichnet.

Produktion in Österreich

In der Kategorie „Regionale Wertschaffung" kam der Waldviertler Traditionsbetrieb „Herka GmbH" unter die drei Besten und konnte sich eine Nominierung sichern. Die Jury entschied sich dazu, Herka Frottier eine Nominierung auszusprechen, weil es ein Unternehmen ist, „das in einer schwierigen Branche, nämlich der Textilbranche, auf Produktion in Österreich setzt, und dies auf vorbildliche Art und Weise."

Der Waldviertler Traditionsbetrieb HERKA produziert qualitativ hochwertige Frottierwaren nach strengen Umweltstandards. Dabei wird wirtschaftliche Verantwortung in allen Bereichen des täglichen Tuns mitgedacht und gelebt. So wurde 2013 die frühere Heinisch-Färberei in Gmünd, die kurz vor der Schließung stand, mitsamt den 37 MitarbeiterInnen zugekauft. Seit 2017 sorgt eine Photovoltaikanlage am Betriebsgelände für 10 % des Strombedarfs, womit gleich 23 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden können. Aktuell liegt der Fokus auf einer Wiederaufbereitung der Garnabfälle.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen

Hrachowina und Weinzetl produzieren gemeinsam in NÖ

Das Fensterunternehmen Hrachowina produziert ab sofort seine Holzfenster sowie Holz-Alu-Fenster und -türen in Wiener Neustadt. mehr

  • Unternehmen

Rubner Holzbau am deutschen Wirtschaftstag 2018

Mit knapp 3.500 Teilnehmern ist der vom Wirtschaftsrat Deutschland organisierte Wirtschaftstag in Berlin eines der hochkarätigsten Foren für die Begegnung und den Austausch von Politik und Wirtschaft. Rubner Holzbau unterstützte diese Veranstaltung heuer bereits zum zweiten Mal. mehr

  • Unternehmen

NÖ-Firmenchallenge: 4 Mio. Bewegungsminuten

Drei Monate wurde in blau-gelben Unternehmen im Zuge der „NÖ-Firmenchallenge“ gegangen, gelaufen und mit dem Rad gefahren. mehr