th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Lernen vom Besten

In der Tourismusschule St. Pölten haben die Schüler bei ihren Praktika auch im Sommer die Möglichkeit, sich fortzubilden, Geld zu verdienen und Erfahrungen zu sammeln.

Fachvorstand Johann Habegger (links) traf bei seinem Besuch auch bestens gelaunte Moritz Lenk und Lara Bertl und Koch des Jahres Hubert Wallner
© TMS Fachvorstand Johann Habegger (links) traf bei seinem Besuch auch bestens gelaunte Moritz Lenk und Lara Bertl und Koch des Jahres Hubert Wallner

Zwei TMS-Schüler aus Bergland, nämlich Lara Bertl und Moritz Lenk aus der dritten Klasse, wurden gleich vom Besten seiner Zunft als Praktikanten engagiert: Hubert Wallner, der Koch des Jahres 2020, der Patron und Küchenchef des „See Restaurant Saag“ in Techelsberg am Wörthersee.

Moritz Lenk ist bereits zum zweiten Mal dort im Einsatz, auch heuer wieder in Küche, wo er persönlich vom Meister lernen kann. Lara Bertl ist zwar zum ersten Mal dort, erledigt aber die verantwortungsvolle Position im Service, den Commis De Rang, mit Bravour. Dabei präsentiert sie den anspruchsvollen Gästen unter anderem die Menüs. Beide Schüler sind 10 Wochen dort: „Wir sind begeistert von so tollem Betrieb und dass wir hier mitarbeiten können. Man lernt sehr viel dazu. Wir werden hier toll unterstützt und geschult. Auch in der Freizeit nimmt man sich Zeit für uns.“

Für TMS-Fachvorstand Johann Habegger heißt es in den Sommermonaten nur bedingt entspannen: Ihn führen seine Praxisinspektionen bis nach Kärnten. „Wir als TMS sind sehr dankbar, dass unsere Schüler die Gelegenheit haben, in so einem Topbetrieb zu arbeiten. Es macht Stolz und Freude zu sehen, wie sich unsere Schüler dort präsentierten. Hubert Wallner ist mit seinen vier Hauben Aushängeschild Nummer 1.“

Wallner selbst nimmt schon seit einigen Jahren sehr gerne Schüler der TMS als Praktikanten und weiß um die Qualität der Schule, ist der doch selbst ein Absolvent: „Die sind top motiviert und ausgebildet und voll einsetzbar. Ich bin sehr zufrieden mit ihren Leistungen.“

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Thomas Baumgartlinger, Tourismuslandesrat Jochen Danninger und NÖ Spartenobmann Tourismus & Freizeitwirtschaft Mario Pulker.

Goldenes Schiff: Wirtshauskultur in fünfter Generation

Bei einem Betriebsbesuch des geschichtsträchtigen Tullner Gasthauses konnten sich WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger und Tourismusobmann Mario Pulker davon überzeugen, wie es schmeckt, wenn Tradition und Innovation aufeinandertreffen. mehr