th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

"Bin süchtig nach dem Gewerbe und den Gästen"

Reinhard Zotrin ist heute Cateringleiter bei der Eigelsreiter Betriebs GmbH. 2005 hat er die dreijährige Fachschule an der Tourismusschule St. Pölten (TMS) abgeschlossen.

Für Reinhard Zotrin ist die Gastronomie eine Leidenschaft.
© Zotrin Für Reinhard Zotrin ist die Gastronomie eine Leidenschaft.

Was haben Sie nach Ihrem Abschluss gemacht?

Ich habe gleich nach der Schule bei Georg Loichtl im Fliegerbräu angefangen. Da ich schon neben der Schule beim Fliegercatering gearbeitet habe, hat er mich gefragt, ob ich nicht nach der Schule fix bei ihm anfangen möchte. Da sich in dieser Zeit das Fliegercatering so richtig entwickelt hat und vor allem größer wurde, konnte ich damals schon wichtige Erfahrungen sammeln.

Wie sind Sie zu Ihrem gegenwärtigen Beruf gekommen?

Ich habe vor dem jetzigen Beruf versucht, aus der Gastro auszusteigen und habe nach fünf Monaten schon bemerkt, dass ich süchtig bin nach dem Gewerbe und es ohne die Gäste und die Gespräche nicht aushalte. Somit habe ich meine damalige Stelle in einer Produktion wieder aufgegeben und eigentlich nur vorübergehend die erstbeste Stellenanzeige genommen. Und siehe da – es war bei Eigelsreiter für mich perfekt und dort bin ich jetzt hängen geblieben.

Für welche Events kümmern Sie sich um das Catering?

Das ist eine schwierige Frage, da wir sehr viele Cateringkunden haben. Wir sind größtenteils auf feinere Caterings spezialisiert: Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Firmenfeiern, Firmeneröffnungen oder Filialeröffnungen und natürlich auch kleinere private Feiern. 

Wie haben Sie die Zeit in der TMS rückblickend erlebt?

Für mich war die Zeit sehr prägend. Ich habe nicht nur für meine berufliche Laufbahn gelernt, sondern auch viel für meine Persönlichkeit. Vom Kleidungsstil angefangen, übers Benehmen bis hin zum Auftreten.

Würden Sie wieder in die TMS gehen?

Dadurch, dass ich im Servicebereich geblieben bin, würde ich die Schule immer wieder machen und sie auch sehr weiterempfehlen. Mir wäre sogar noch mehr Praxis vor allem beim Kochen lieber gewesen. Alles in allem ist die Schule sehr gut, denn man bekommt in vielen Bereichen sehr viele Inputs und eine gute Allgemeinbildung.

www.tourismusschule-stp.at

Alle Serienteile finden Sie auf wko.at/noe/tms-serie

Das könnte Sie auch interessieren

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

WKNÖ-Präsident Ecker: „Lockerungen sorgen für weitere Erholung der Wirtschaft“

Lebensqualität und Normalität kehren schrittweise zurück - Sicherheitsmaßnahmen aber weiterhin wichtig und richtig mehr

Gemeinsamer Appell zur Vergabe öffentlicher Aufträge an regionale Unternehmen

Gemeinsamer Appell zur Vergabe öffentlicher Aufträge an regionale Unternehmen

WKNÖ-Präsident Ecker/ Gemeindebund-Präsident Riedl/ NÖ GVV-Präsident Rupert Dworak: „Niederösterreich zuerst: Regional vergeben – Wertschöpfung sichern!“ mehr