th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ein Wichtelhaus aus dem Weinviertel

Sam John Regner hat eine kreative Idee für ein Spielhaus realisiert, das ganz auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten ist.

Wichtelhaus
© Walter Skokanitsch

„Wir haben uns als Kinder doch alle einen sicheren Rückzugsort zum ungestörten Spielen und Träumen gewünscht“, erinnert sich Sam Regner, Tischler und Tüftler aus Schönkirchen-Reyersdorf. Diesem kindlichen Bedürfnis kommt nun sein „KuWiH“ in mehrfacher Weise nach: So etwa zählen zum Interieur ein beleuchtbarer Sternenhimmel und ein integriertes Kasperltheater. Die einzeln austauschbaren Seitenteile sind mit verschiedenen Lernspielen ausgestattet. So kann das Haus an Alter und Bedürfnisse der Kinder angepasst werden.

Für sein Spielhaus wählte Sam Regner dem nachhaltigen Rohstoff Holz und stellte die Bedürfnisse der Kinder in den Vordergrund. Darum integrierte er auch eine Sicherung, die nun bereits erfolgreich patentiert wurde und auch in anderen Bereichen einsetzbar ist. Dass sich das Haus zudem ganz leicht in nur zwei Minuten auf- und abbauen lässt und die einzelnen Module so gestaltet sind, dass sie mit ihren kleinen Bewohnern „mitwachsen“, sind zusätzliche Pluspunkte. Für die Zukunft ist auch der Einsatz in öffentlichen Einrichtungen wie Kindergärten oder im Therapiebereich angedacht. Für das nunmehr TÜV-geprüfte Haus gibt es bereits Anfragen aus aller Welt – von Deutschland bis Singapur.

Wertvolle Unterstützung

„Um eine innovative Idee erfolgreich umzusetzen, sind einige Hindernisse zu überwinden. Deshalb war die Unterstützung seitens der Technologie- und InnovationsPartner zu Schutzmöglichkeiten und einer Marketingstrategie sehr wertvoll für mich“, berichtet Sam Regner.

Mehr über das Wichtelhaus auf www.kuwih.com

Alle Serienteile finden Sie auf wko.at/noe/tip-serie

Das könnte Sie auch interessieren

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

WKNÖ-Präsident Ecker: „Lehre in Niederösterreich trotzt Corona“

Gesamtzahl der Lehrlinge stabil, Entwicklungen bei Lehranfängern deutlich besser als erwartet, Zahl der Ausbilderbetriebe steigt weiter mehr

.

Wenn der Gürtler für Erleuchtung sorgt

Handgemacht –mit Leidenschaft: Angefangen in der Garage seines Hauses, produziert Robert Niefergall heute in einer modernen Manufaktur hochwertige Leuchten für Kunden in der ganzen Welt – vom Architekten, über Hotels bis hin zum Scheich von Abu Dhabi. mehr