th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Großer Erfolg für Tierpräparator Burst

Tierpräparator Gernot Burst konnte bei der Europameisterschaft der Präparatoren in Salzburg voll überzeugen. In der Klasse der Professionals „large mammals“ konnte er mit seinem Ausstellungsobjekt bei seinem ersten Antritt sofort den ersten Platz belegen.

V.l.: Bettina und Gernot Burst mit dem prämierten Keiler und WK-Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky.
© Bezirksstelle V.l.: Bettina und Gernot Burst mit dem prämierten Keiler und WK-Bezirksstellenobmann Alfred Babinsky.

„Der Gesamteindruck musste passen“, schildert Tierpräparator Gernot Burst die Bewertung. „Dabei wird auf jedes Detail wertgelegt, der Keiler muss optisch ‚wie aus dem Walde herausgerissen‘ erscheinen, aber auch die Herbstlandschaft muss genauestens dargestellt werden. Es wird dabei auf Kleinigkeiten geachtet wie, dass unter dem Weißbuchenstrauch auch Blätter der Weißbuche liegen. Auch Details wie etwa Gehörgang und Nasenscheidewände  werden mit Lupe und Stirnleuchte von den Juroren begutachtet.“

Gernot Burst ist seit 2001 selbstständiger Tierpräparator und hat heuer zum ersten Mal an solch einer Veranstaltung teilgenommen. Insgesamt waren 250 Teilnehmer aus 35 Nationen mit über 400 Exponaten bei der EM dabei. Der Tierpräparator aus Göllersdorf war aber nicht nur bei den „large mammals“ die Nummer Eins, sondern konnte auch den „Best of Austria“-Award erbringen, einen von der Wirtschaftskammer gesponserten Preis für den besten österreichischen Teilnehmer in der „Professional Class“.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tulln
Roman Heinrich (5.v.l.) im Kreise seiner Praktikums-Kollegen in Italien.

„Let´s Walz“ für Kustecs Lehrlinge

Roman Heinrich fuhr für einen Monat ins italienische Vicenza, Mattias Gaber lernte neue Arbeitspraktiken in Belfast (Nordirland) kennen. mehr

  • Scheibbs
V.l.: Bezirksstellenobfrau Erika Pruckner mit Gewinnerin Tanja Tazreiter und dem Obmann der Grestner Wirtschaftsgemeinschaft Walter Unterberger.

Wie heißt der beliebteste Einkaufsort Niederösterreichs?

Einkaufsgutscheine für Gewinnspiel-Siegerin Tanja Tazreiter, die für ihren Lieblingseinkaufsort Gresten stimmte. mehr

  • Wiener Neustadt
V.l: Helmut Miernicki (Geschäftsführer ecoplus), Franz Dinhobl (Stadtrat Wiener Neustadt), Armin Schaller (CEO der ZKW Holding), Petra Bohuslav (Wirtschaftslandesrätin), Oliver Schubert (CEO der ZKW Group) und Günther Krenn (CEO der ZKW Elektronik).

ZKW Elektronik erweitert seinen Standort

Das Elektronikwerk der ZKW Group in Wiener Neustadt wurde um ein neues Bürogebäude mit einer Fläche von etwa 3.500 m2 erweitert. mehr