th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Erfolgreiche Job-Integration

Die Integration von Langzeitarbeitslosen, Menschen mit Handicaps oder Randgruppen ist eine ständige Herausforderung.

Doch es gibt Initiativen, von denen beide Seiten profitieren – Arbeitnehmer & Firmen.
Kittenberger Team
© Gerald Lechner Bei den Kittenberger Erlebnisgärten funktioniert die Eingliederung von Beschäftigten mit Handicaps. Im Bild (v.l.): Johannes Kubelka, Reinhard Kittenberger und Richard L.

Jede und jeder dritte Jobsuchende in Niederösterreich gehört der Generation 50+ an. Mit Ende Februar sind 23.694 Personen der Generation 50+ bei einer der 22 Geschäftsstellen des AMS in Niederösterreich arbeitslos vorgemerkt.
„Das AMS NÖ hat heuer zum Ziel, 10.900 jobsuchende Frauen und 17.900 Männer im Alter ab 45 beim  beruflichen Wiedereinstieg zu unterstützen. 23,8 Millionen Euro an Lohnkostenförderungen (Eingliederungs- und Kombilohnbeihilfe) stehen dafür heuer zur Verfügung“, erklärt der Landesgeschäftsführer des AMS NÖ, Karl Fakler. 

Karl Fakler
© B.V.Lachner, Photosandmore AMS NÖ- Landesgeschäftsführer Karl Fakler.


Dazu kommen noch weitere 13,7 Millionen Euro für zeitlich befristete Beschäftigungsmöglichkeiten, die das Arbeitsmarktservice in gemeinnützigen Beschäftigungsprojekten und sozialökonomischen Betrieben in Niederösterreich fördert. 

Gemeinsam gegen die Langzeitarbeitslosigkeit

Dabei ist das AMS Niederösterreich bei der Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit nicht allein. Gemeinsam mit dem Land und der Wirtschaftskammer NÖ wurde daher auch die Initiative Jobchance 2017 ins Leben gerufen. 
Dabei finden landesweit in den Bezirksstellen der Wirtschaftskammer NÖ Veranstaltungen statt, wo die Unternehmen auf Vertreter der Bezirksstelle, des Landes (Verein Jugend und Arbeit) und des AMS treffen, um Informationen über Förderangebote einzuholen.
In einem zweiten Schritt kommt es zum Matching zwischen den Langzeitarbeitslosen und den freien Stellen. Als Anreiz erhalten Unternehmen Lohn- und Lohnnebenkosten, als Arbeitgeber fungiert der Verein „Jugend und Arbeit“ (Termine unten im Kasten).

Für das Projekt „Jobchance“ stehen im Jahr 2017 insgesamt 3,25 illionen Euro und 300 Stellen zur Verfügung. Dass Maßnahmen dieser Art etwas bewirken, zeigen die Zahlen des AMS NÖ: 14.205 ehemals arbeitslose Golden Ager aus Niederösterreich haben im letzten Jahr den Wiedereinstieg ins Erwerbsleben geschafft. Das sind um zwei Prozent mehr als 2015. Heuer beendeten in den ersten beiden Monaten bereits 2.492 AMS-Kunden, die 50 Jahre oder älter sind, ihre Vormerkung beim AMS mit einer Arbeitsaufnahme.

Auch Randgruppen im Fokus der Integration

Neben Langzeitarbeitslosen-Unterstützung gibt es auch Initiativen, um Randgruppen wie Menschen mit Behinderungen in den Arbeitsmarkt einzugliedern. Über den Verein 0>Handicap zahlt der Betrieb dann für die tatsächlich geleistete Arbeitszeit einen Stundensatz von 8 bis10 Euro. Für Urlaub oder Krankenstand fallen keine Kosten an. 

Informationsveranstaltungen „Jobchance“ in den WKNÖ-Bezirksstellen 

  • 30. März, 18 bis 20 Uhr Bezirksstelle Korneuburg
    korneuburg-stockerau@wknoe.at

  • 6. April, 18 bis 20 Uhr Bezirksstelle Mistelbach
    mistelbach@wknoe.at

  • 7. April, 8.30 bis 10.30 Uhr Bezirksstelle Baden
    baden@wknoe.at

  • 19. April, 8.30 bis 10.30 Bezirksstelle St. Pölten 
    st.poelten@wknoe.at

  • 19. April, 18 bis 20 Uhr Bezirksstelle Horn
    horn@wknoe.at

  • 20. April, 8.30 bis 10.30 Bezirksstelle Gmünd
    gmuend@wknoe.at

  • 20. April, 18 bis 20 Uhr Bezirksstelle Waidhofen/Thaya
    waidhofen.thaya@wknoe.at

  • 26. April, 8.30 bis 10.30 Bezirksstelle Mödling
    moedling@wknoe.at

    Anmeldungen zu den Veranstaltungen per Mail. Die Anschriften der Bezirksstellen finden Sie unter:
    wko.at/noe/bezirksstellen



Das könnte Sie auch interessieren

  • Niederösterreich
Newsportal Ohne Arbeitgeber keine Arbeit

Ohne Arbeitgeber keine Arbeit

Die Wirtschaftskammer zeigt am „Tag der Arbeitgeber“ im Vorfeld des 1. Mai auf, dass den Leistungen der Beschäftigten mindestens ebenso wichtige Leistungen der Unternehmerinnen und Unternehmer gegenüberstehen. mehr

  • Niederösterreich
Newsportal Auftakt für erstes Lehrlingsparlament

Auftakt für erstes Lehrlingsparlament

Niederösterreichweite Premiere: Erstmals können Lehrlinge im Rahmen eines eigenen Lehrlingswirtschaftsparlaments ihre Ideen zu Fragen der Ausbildung und der Bildungspolitik einbringen. mehr

  • Niederösterreich
Newsportal MEHR: Wirtschaftskammer Niederösterreich bezieht Position

MEHR: Wirtschaftskammer Niederösterreich bezieht Position

„MEHR“: Der Teaser auf der Titelseite der Broschüre, mit der die Wirtschaftskammer Niederösterreich Position bezieht, ist Programm. mehr