th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Tagung des niederösterreichischen und oberösterreichischen Landesproduktenhandels in Wieselburg

Wissenschaftler zeigten praktischen Anwendungsfelder der Digitalisierung in der heutigen Landwirtschaft und gaben Tipps für die Zukunft.

Gruppenfoto auf der Bühne.
© Viktoria Schneider V.l.: Markus Gansberger, Wolfgang Hoffer, Manfred Zöchbauer, NÖ Obmann Agrarhandel Herbert Guscher, OÖ Obfrau Agrarhandel Daniela Fuchshuber, Keynote-Speaker Markus Hengstschläger und Direktor Alois Rosenberger.

Die altehrwürdigen Gemäuer des Francisco Josephinums in Wieselburg boten den Rahmen für die diesjährige gemeinsame Tagung des niederösterreichischen und oberösterreichischen Landesproduktenhandels. 

Begrüßung durch den Hausherren

Der Hausherr, Direktor Alois Rosenberger, eröffnete das Programm mit einer persönlichen Führung durch das Schulgelände. Bei dieser Führung und dem folgenden Vortrag des Direktors wurde den Gästen vermittelt, wie eine moderne Ausbildung in den Bereichen Landwirtschaft, Landtechnik, Lebensmittel- und Biotechnologie heute aussehen kann.

Markus Gansberger

Anschließend zeigte der im Francisco Josephinum forschende Wissenschaftler Markus Gansberger in seinem Vortrag, welche praktischen Anwendungsfelder die Digitalisierung der heutigen Landwirtschaft bietet. So können etwa Drohnen den Landwirt dabei unterstützen die optimale Menge an Düngemittel für eine Fläche zu eruieren und so aktiv die Belastung für die Umwelt weiter zu minimieren. 

Die Obfrau des Agrarhandels Oberösterreich Daniela Fuchshuber und der Obmann des Agrarhandels Niederösterreich KommR Herbert Gutscher erörterten in ihrem gemeinsamen Bericht aktuelle Fragen des Agrarhandels. Die Themen erstreckten sich von der Lage auf dem nationalen und internationalen Getreidemarkt bis hin zur Bekämpfung des auch in Österreich immer weiter verbreiteten Ragweeds, das Bauern und Getreidehändler gleichermaßen vor große Herausforderungen stellt. 

Markus Hengstschläger

Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete der Vortrag von Markus Hengstschläger. Der renommierte Genetiker sprach in seinem geistreichen und gleichzeitig sehr humorvollen Vortrag darüber, wie man sich am besten für die Zukunft rüstet. 

Der vielfach ausgezeichnete und international anerkannte Wissenschaftler studierte Genetik an der Universität Wien, forschte an der Yale University in den USA und wurde schließlich zum Universitätsprofessor an der Medizinischen Universität Wien berufen wo er heute das Institut für Medizinische Genetik leitet. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Abendessen, bei dem die Teilnehmer noch die Gelegenheit hatten sich über Fachthemen auszutauschen und sich zu Vernetzen.

Fotos von Viktoria Schneider, WKNÖ

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto

Absolute Top-Technologie für LBS Neunkirchen

Neue „Smart Innovative Factory“ – Teschl-Hofmeister/Schmid-Schmidsfelden/Angel/Mayer: „Ausstattung am Stand der Technik für Ausbildung unserer Lehrlinge entscheidend“ mehr

Gruppenbild: Schauspieler und UNterstützer des Lastkrafttheaters

„Lastkrafttheater“ auch für 2020 geplant

Alle hoffen, dass die aktuellen Maßnahmen gegen das Corona-Virus irgendwann heuer nicht mehr nötig sind. mehr