th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Österreichischer Steinmetztag 2019

Weltmeister schaffen Andenken an Landesausstellung

Platte, Künstler, VIPS
© Lichtbild Sinawehl V.l.: Judith Hönig, Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, Vizebürgermeister Dr. Christian Stocker, KommR Wolfgang Ecker Vorne: Jeremia Bruckbauer, Thomas Rudlsthorfer, Marius Golser, Sebastian Wienerroither

Von 8. bis 9. November 2019 fand in Wiener Neustadt der “Erste gesamtösterreichische Steinmetztag“ auf Einladung der Berufsgruppe der NÖ Steinmetzmeister statt.

Die rund 100 Steinmetze aus ganz Österreich erwartete ein vielfältiges Programm mit Berufsgruppensitzung, Führung durch die NÖ Landesausstellung „Welt in Bewegung“ und der Ehrungen im Rahmen eines Festabends im Hotel Hilton Garden Inn.

Stein in Bewegung

Ein Höhepunkt war das Projekt „Stein in Bewegung“, das an beiden Tagen auf dem Hauptplatz öffentlich in Szene gesetzt wurde.

Dabei handelte es sich um einen Block aus St. Margarethener Sandstein, der „live“ von vier jungen Steinmetzen behauen wurde, allesamt Gold- und Silbermedaillengewinner bei Berufs-Welt- und Europameisterschaften. Der fertig behauene Block wurde anschließend Bürgermeister Schneeberger offiziell übergeben, der im Gegenzug einen Betrag in Höhe von 1.000 EUR für einen wohltätigen Zweck spendete.

Parallel dazu war ein informativer Messestand zu sehen, mit Wissenswertem zum Steinmetz-Handwerk und zur Berufsausbildung. Für die Kleinsten gab es ein spezielles Kinderprogramm zum Mitmachen. Für Spannung am Schlusstag sorgte die Verlosung im Rahmen eines Gewinnspiels mit tollen Preisen.

Berufsgruppensitzung

In der Berufsgruppensitzung berichteten Spartenobmann Wolfgang Ecker und Innungsmeisterin Judith Hönig über aktuelle Themen aus der Bundes- und Landesinnung.
So wurde von der Berufsgruppe der NÖ Steinmetze heuer erstmals die Aktion "Schokoladensteine" ins Leben gerufen. Dazu wurden von der Konditorei Herwig Gasser in Baden drei Sorten Schokopralinen kreiert, die Adneter Marmor, St. Margarethener Kalksandstein und Wachauer Marmor darstellen. Dieses originelle Präsent in der Vorweihnachtszeit für Kunden oder Geschäftspartner ist ab sofort unter www.suessesvomfeinsten.eu bestellbar.
Zum Thema „Standsicherheit von Grabsteinen“ berichtete der Sachverständige Roman Toth von der soeben fertig gestellten „Richtline für die Überprüfung von Grabanlagen und Denkmälern“.
Diese dient als Ergänzung der 2018 erschienenen einschlägigen ÖNORM B 3113 und soll die ordnungsgemäße Überprüfung von Grabanlagen sicher stellen.  

Ehrungen

Folgende Ehrungen werden beim Abendessen im Beisein von rund 90 Steinmetzen aus ganz Österreich vorgenommen:

Befähigungsprüfungen 2019

  • Jungsteinmetzmeisterin DI Lisa Wagner BSc aus Wolkersdorf
  • Jungsteinmetzmeister Johann Teufel aus Wien

Firmenjubiläum

  • Rottensteiner Johann, Grafenbach – 40 Jahre
  • Danhel KG, Scheiblingkirchen – 25 Jahre
  • Raffetseder Anton, Persenbeug – 25 Jahre

Meisterjubiläum

  • Rottensteiner Johann, Grafenbach – 40 Jahre
  • Werl Dr. Barbara, Wien – 30 Jahre
  • Danhel Karl, Scheiblingkirchen – 30 Jahre
  • Raffetseder Anton, Persenbeug – 30 Jahre

Ehrenurkunde

  • Sebastian Wienerroither, Silbermedaillen-Gewinner bei den World-Skills in Kasan, Silberne Ehrennadel der Bundesinnung

Steinmetztag 2019 - Fotos: Lichtbild Sinawehl

Das könnte Sie auch interessieren

Österreichs Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl wurde von Norbert Brunner (l.) und Günther Berger (r.) persönlich über die Finanzprobleme bei den Schulbustransporten informiert.

Niederösterreichs Schülerbeförderer schlagen Alarm – Schülertransporte gefährdet

Berger/Brunner: Kostendeckung nicht einmal bei 50 Prozent – „Ohne Erhöhung der Tarife geht es nicht mehr“ mehr