th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

spusu NÖ-Firmenchallenge 2022 – Die Suche nach Niederösterreichs aktivsten Firmen geht in die fünfte Runde!

Die spusu NÖ-Firmenchallenge soll den Ehrgeiz wecken, den Zusammenhalt stärken und die Bewegung in Niederösterreichs Unternehmen fördern!

v.l.n.r.: WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Geschäftsführer ecoplus Helmut Miernicki, Sportlandesrat Jochen Danninger und spusu-Geschäftsführer Franz Pichler
© Imre Antal v.l.n.r.: WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Geschäftsführer ecoplus Helmut Miernicki, Sportlandesrat Jochen Danninger und spusu-Geschäftsführer Franz Pichler

Ganz egal, ob man gerne läuft, mit den Inlineskates unterwegs ist, in die Pedale des Fahrrads tritt oder am liebsten einfach nur wandert – von 1. März bis 31. Mai zählt für alle Berufstätigen wieder jede Minute Bewegung in der freien Natur. In dieser Zeit sucht SPORTLAND Niederösterreich in Kooperation mit spusu, der Wirtschaftskammer Niederösterreich und ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, bereits zum fünften Mal die aktivsten Firmen Niederösterreichs. „Wir wollen Niederösterreichs Berufstätigen auch 2022 eine attraktive Möglichkeit bieten, regelmäßige Bewegung in ihren Alltag zu integrieren und gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen aktiv zu sein. Mit der Corona-Pandemie gingen bei vielen von uns die sportlichen Aktivitäten deutlich zurück. Dabei sind diese nicht nur für das körperliche und geistige Wohlbefinden wichtig. Wer sich sportlich fit hält, kann auch in der Firma oft bessere Leistungen bringen. Gemeinsame sportliche Aktivitäten stärken zudem das Betriebsklima, daher liegt mir diese Aktion so am Herzen. Ich möchte alle niederösterreichischen Unternehmerinnen und Unternehmer herzlich dazu einladen, an dem digitalen Sport-Wettbewerb teilzunehmen“, so Sportlandesrat Jochen Danninger.

Um die Wichtigkeit von Bewegung und Zusammenhalt weiß auch Wolfgang Ecker, Präsident der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ). „Es liegen mittlerweile zwei extrem fordernde Jahre hinter unseren Unternehmen, die allen Beteiligten einiges abverlangt haben. Umso wichtiger ist es, mittels gemeinsamer Initiativen den Zusammenhalt zu stärken und speziell das körperliche Wohl aller Berufstätigen zu forcieren. Ich freue mich, dass die spusu NÖ-Firmenchallenge auch in diesem Jahr wieder sportlichen Schwung in Niederösterreichs Unternehmenswelt bringt und das Gemeinschaftsgefühl bei diesem digitalen Wettbewerb im Vordergrund steht.“

Ebenso unterstreicht auch Helmut Miernicki, Geschäftsführer von ecoplus, die große Bedeutung von Sport und Bewegung: “Gesunde und dynamische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für jeden Betrieb von enormer Bedeutung. Der Sport ist dabei ein wichtiger Faktor, denn er ist der perfekte Ausgleich zum Berufsalltag und steigert das Wohlbefinden. Daher sind wir selbstverständlich auch bei der fünften Ausgabe der spusu NÖ-Firmenchallenge mit an Bord und unterstützen dieses Erfolgsformat.“

„spusu Sport“-App bietet Neuerungen

Wie bereits im letzten Jahr kommt auch heuer die „spusu Sport“-App zum Einsatz. Diese wurde speziell für den Wettbewerb entwickelt und an die Bedürfnisse der NÖ-Firmenchallenge angepasst. Sie ist übersichtlich, leicht bedienbar und kann mit allen handelsüblichen Geräten, wie Garmin oder Polar, gekoppelt werden. spusu-Geschäftsführer Franz Pichler betont: „Als Unternehmer weiß ich nur zu gut, wie wichtig die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Zusammenhalt im Team sind. Zudem bin ich selbst ein begeisterter Läufer und kenne den positiven Einfluss, den der Sport auf Körper und Geist hat. Daher freut es mich sehr, dass wir mit unserer Sport-App die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher zur Bewegung animieren und Firmen zu einem freundschaftlichen Wettbewerb einladen. Die spusu NÖ-Firmenchallenge verbindet auf wunderbare Weise die Arbeitswelt mit der Sportwelt.“ Die „spusu Sport“-App bietet heuer zudem zusätzliche Funktionen. Neben dem Langlauf als weitere Sportart wurde auch ein Pause-Button integriert. Für individuelle Teilerfolge erhält man künftig diverse Auszeichnungen. „Mit all diesen Erweiterungen werden die Benutzerfreundlichkeit und die Attraktivität des Wettbewerbs noch einmal optimiert. Ich bin überzeugt, dass wir dadurch noch mehr Berufstätige zur aktiven Unterstützung ihrer Firma bei unserer Challenge animieren können“, zeigt sich Sportlandesrat Jochen Danninger über die Neuerungen begeistert.

So funktioniert der Wettbewerb:

Im Rahmen der spusu NÖ-Firmenchallenge lautet das Motto also bald wieder „Bewegte Arbeit“. Ab 1. März 2022 startet der Wettbewerb, bei dem alle berufstätigen Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher mithelfen können, ihre Firma zur aktivsten des Bundeslandes zu machen. Die Anmeldung und die Teilnahme sind ganz einfach:

  • 1. Schritt: „spusu Sport“-App auf das Smartphone laden.
  • 2. Schritt: Firma in der App registrieren (nur einmal erforderlich).
  • 3. Schritt: In der App anmelden und seiner Firma virtuell beitreten.
  • 4. Schritt: So viel Sport machen, wie möglich!


Jede aktive Minute wird anschließend von der App dokumentiert und gleichzeitig automatisch auf das Bewegungskonto der jeweiligen Firma gebucht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dabei immer die Möglichkeit den aktuellen Stand des Wettbewerbs in der App, unter www.noefirmenchallenge.at und den Social Media-Kanälen von SPORTLAND Niederösterreich mit zu verfolgen. Abgerechnet wird am 31. Mai 2022. Danach werden die drei aktivsten Firmen in den fünf Kategorien „EPU“, „1 – 9 Mitarbeiter“, „10 – 49 Mitarbeiter“, „50 – 249 Mitarbeiter“ und „250+ Mitarbeiter“ mit den meisten gesammelten Bewegungsminuten ausgezeichnet. 

Insgesamt ist es ein schönes Zeichen für den Breitensport, dass hier organisationsübergreifend zusammengearbeitet wird, um gemeinsam mehr Menschen nachhaltig zur regelmäßigen Bewegung zu motivieren.

Das könnte Sie auch interessieren

WIFI Akademische Titel

WIFI NÖ: 86 akademische Grade verliehen

Alternativer Zugang zum berufsbegleitenden Masterstudium – auch ohne vorherige Matura und Bachelorstudium – Einstieg aufgrund einer Änderung des Fachhochschulgesetzes nur noch bis Herbst 2023 möglich mehr

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und FIW-Landesvorsitzende Vera Sares

Kinderbetreuungspaket fördert Vereinbarkeit von Familie und Beruf

WKNÖ-Präsident Ecker/FiW-Vorsitzende Sares: Novelle des Kindergartengesetzes bringt Verbesserungen für Selbstständige sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr

Gruppenfoto

HTS St. Pölten: 50 Jahre, 50 Hauben

Die Höhere Tourismusschule St. Pölten (HTS), die Privatschule der Wirtschaftskammer NÖ, beging das runde Jubiläum. mehr