th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Sozialminister besichtigt Manner-Fabrik

Sozialminister Alois Stöger besichtigte als Schirmherr der EU-Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“die Produktionsstätte des Süßwarenherstellers Josef Manner & Comp AG in Wolkersdorf.

V.l.: Manner-Human-Ressources-Leiterin Eva Hipfinger, Sozialminister Alois Stöger, Manner-Vorstandsmitglied Albin Hahn und Manner Betriebsrätin Gerda Clementi.
© Johannes Zinner V.l.: Manner-Human-Ressources-Leiterin Eva Hipfinger, Sozialminister Alois Stöger, Manner-Vorstandsmitglied Albin Hahn und Manner Betriebsrätin Gerda Clementi.
Auch in der Produktionsstätte in Wolkersdorf setzt der Süßwarenhersteller Josef Manner & Comp AG auf gesunde Arbeitsplätze und betriebliche Gesundheitsförderung. Als Teil der EU-Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“ der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) zeigt das Unternehmen damit, wie ArbeitnehmerInnen länger im Erwerbsprozess bleiben können.

Langfristige Arbeitsperspektiven schaffen

Als Schirmherr der laufenden Kampagne besichtigte Sozialminister Alois Stöger den Unternehmensstandort in Niederösterreich. „Eine gesunde Arbeitsumgebung ist die Voraussetzung dafür, dass Menschen lange ihren Beruf ausüben können. Ich freue mich, dass Unternehmen wie Manner Arbeitsbedingungen schaffen, die den Menschen eine langfristige Jobperspektive geben“, betont Stöger. Die zweijährige EU-Kampagne für den Bereich Arbeitsschutz wird für Österreich durch das Sozialministerium koordiniert. Insgesamt sind 36 Länder – darunter alle EU-Staaten – beteiligt.


13.000 Tonnen Süßwaren pro Jahr

Manner ist einer der wenigen Süßwarenbetriebe, der noch selbst die Schokolade von der Bohne weg produziert und nicht zukauft. Österreichische Süßwarenklassiker wie Casali Schoko-Bananen, Casali Rum-Kokos, Napoli Dragee Keksi, aber auch Victor Schmidt Mozartkugeln und Ildefonso Pralinen werden im Werk Wolkersdorf mit höchster Sorgfalt von rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hergestellt. Rund 13.000 Tonnen Süßwaren verlassen pro Jahr das Werk. Die verkehrstechnisch günstige Lage mit drei km weit entfernter Autobahnanschlussstelle und Bahnhof in direkter Nachbarschaft sowie der große Grundbesitz bietet sehr gute Entfaltungsmöglichkeiten.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Scheibbs
Newsportal Neues Atelier von Foto Spandl

Neues Atelier von Foto Spandl

Neben Landesinnungsmeister Josef Henk besuchten viele Branchenkollegen die neue Wirkungsstätte von Alois Spandl. mehr

  • Sankt Pölten
Newsportal STOBAG-Outdoor Living in St. Pölten virtuell erleben

STOBAG-Outdoor Living in St. Pölten virtuell erleben

Der Schweizer Hersteller von Sonnen- und Wetterschutzsystemen setzt bei der Beratung und Planung auf die neuesten Virtual Reality-Technologien. mehr

  • Klosterneuburg
Newsportal Stadtmarketing Klosterneuburg bündelt Interessen

Stadtmarketing Klosterneuburg bündelt Interessen

Seit Anfang April ist der neue Info-Center des Stadtmarketings für die regionale Bevölkerung und für Touristen geöffnet. mehr