th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Weltfrauentag 2020: "Unternehmerinnen als Vorbilder"

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und FIW NÖ-Vorsitzende Vera Sares: „Frauen sind eine treibende Kraft in der NÖ Wirtschaft.“

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl
© Gabriele Moser WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

Knapp 51 Prozent der Unternehmen sind in weiblicher Hand. Der Frauenanteil bei den niederösterreichischen Unternehmensgründungen von Einzelunternehmen liegt derzeit bei 60 Prozent.

Hoher Frauenanteil

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl ist sich des hohen Stellenwerts weiblicher Führungskräfte, die auch in vormals von Männern geprägten Gebieten Einzug finden, bewusst: „Als Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich freue ich mich über den hohen Anteil der erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern in der Wirtschaft. Es ist wichtig, dass sich auch unsere Unternehmerinnen verstärkt in unserer Organisation und den Fachgruppen einbringen, weil wir von ihren Erfahrungen und ihrem Wissen profitieren.“ 

Bewusstsein schaffen

„Die mehr als 42.000 niederösterreichischen Unternehmerinnen (aktive, weibliche Mitglieder)  sind eine treibende Kraft, leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die heimische Wirtschaft und verdienen unsere volle Unterstützung“, so Vera Sares, Landesvorsitzende des größten Unternehmerinnennetzwerks in Niederösterreich, Frau in der Wirtschaft. 

Jetzt sei es, so Vera Sares, wichtig, in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für die zukünftigen Herausforderungen zu schaffen: „Hier geht es um Themen wie Digitalisierung, zukünftige Arbeitswelten, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie gendermedizinische Präventions- und Vorsorgemaßnahmen.“

FIW-Landesvorsitzende Vera Sares
© Philipp Monihart FIW-Landesvorsitzende Vera Sares legt den Fokus auf die zukünftigen Herausforderungen, derer sich die Unternehmerinnen stellen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Flugdrohne vom Typ Skylark 1

Künstliche Intelligenz für Langstreckendrohnen

Wie funktioniert mein heutiges Geschäftsmodell und wird es in Zukunft auch noch so funktionieren? Um Unternehmen bei diesen Fragen zu unterstützen, hat sich SDC auf die „digitale Transformation“ von Geschäftsprozessen spezialisiert und wendet selbst Künstliche Intelligenz an. mehr