th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Sonder-UBITreff Region Weinviertel „SMC – Lernen vom Marktführer“

Interessante Einblicke in die Geschäftsbereiche der Firma SMC Korneuburg gab es beim Sonder-UBITreff, zu dem die Bezirksvertauenspersonen (BVP) Andreas Schuhmann und Karl Weichselbaum im Namen der UBIT NÖ laden durften.

© Weichselbaum

V.l.: BVP Karl Weichselbaum, UBIT-NÖ-Obmann Günter Schwarz, WK-Bezirksstellenobmann (Korneuburg-Stockerau) Peter Hopfeld, SMC-Geschäftsführer Robert Angel, SMC-GF-Assistentin Martina Auer, WK-Bezirksstellenleiterin (Korneuburg-Stockerau) Anna Schrittwieser und BVP Andreas Schuhmann. 



UBIT-NÖ-Obmann Günter Schwarz brachte in seiner Begrüßung seine Freude zum Ausdruck, bei einem Unternehmen mit japanischen Wurzeln Gast zu sein. Vor Kurzem war er nämlich selbst im Rahmen einer UBIT-Studienreise in Japan.

SMC-Geschäftsführer Robert Angel gab einen Überblick über die historische Entwicklung von SMC, dem Weltmarktführer für Pneumatik (34 Prozent Marktanteil weltweit), die unterschiedlichen Geschäftsfelder und die aktuelle Situation des international tätigen Unternehmens. 

Danach ging es in vier Gruppen durch das Unternehmen. Die TeilnehmerInnen konnten sich einen sehr guten Eindruck von Produktion, Forschung & Entwicklung, Lager, Qualitätssicherung und den Schulungsräumen mit Echtsimulation machen. 

Neben der professionellen Vorbereitung des Halbtages spannte Martina Auer, Management Assistent bei SMC und selbst Leiterin etlicher Projekte, mit SMC-Kollegin Evelin Puck, Leiterin Finance, Dorp. Planning IT CEE, und deren Team einen spannenden Informationsbogen mit best-practice-Beispielen:

  • Finanzen (Bernhard Heigl, Finance & Accounting CEE): Verrechnungspreise, Konzernrechnungslegung, Währungsrisiko, Eigentümerverhältnisse. 
  • Informationssysteme (Ursula Hartweger-Vogl, IT SAP CEE): internationale EDV, länderübergreifend. 
  • Umsetzung DSGVO (Claudia Litschauer, Human Resources CEE) kulturelle Unterschiede zwischen Japan und Europa (Evelin Puck, Finance, Corp. Planning IT CEE).

Alle ReferentInnen brachten einen übersichtlichen Einblick in Vorgangsweisen bei SMC, Herausforderungen für SMC und Auswirkungen auf SMC. In bilateralen Gesprächen standen die SMC-Profis noch lange nach ihren Vorträgen für die Beantwortung individueller Fragen zur Verfügung. 

So ist es nicht verwunderlich, dass das Sonderformat von den TeilnehmerInnen durchwegs gelobt wurde. „Ähnliche Firmenbesuche wünschen wir uns in Zukunft verstärkt", war nur eine der vielen positiven Rückmeldungen. 

Das Treffen wurde wie immer zum intensiven Erfahrungsaustausch und Netzwerken genutzt.

Weitere Termine von UBITreffs in der Region Weinviertel: 

  • Di, 18.09.2018, Unternehmen spielerisch entwickeln, Karin Bareck, Bareck Consulting
  • Do, 18.10.2018, Versicherungslösungen für UBIT-Mitglieder, Oliver Fuss, Aon Austria GmbH
  • Di, 20.11.2018, Kulturelle Unterschiede im Geschäftsleben erfolgreich meistern, Petronela Göl

Die Treffen finden von 8 bis 10 Uhr im Gasthaus zur Linde in Mistelbach statt.

© Weichselbaum

TeilnehmerInnen mit SMC-GF Robert Angel (r.), UBIT-NÖ-Obmann Günter Schwarz (2.v.r.), den SMC-Impulsgebern Ursula Hartweger-Vogl (7.v.r.), Evelin Puck (6.v.r.), Bernhard Heigl (5.v.r.), Claudia Litschauer (3.v.r.) und den Bezirksvertrauenspersonen Andreas Schuhmann (l.) und Karl Weichselbaum (Mitte knieend). 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gmünd

Traditions-Nahversorger feierte 60 Jahre

Für die Familie Bachhofer/Bauer aus Hirschbach gab es viele Gründe zum Feiern. mehr

  • Melk

Netzwerken beim Unternehmerstammtisch

Beim Unternehmerstammtisch im Hotel zur Linde wurde die Bedeutung des Unternehmertums besprochen. mehr