th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Sonder-UBITreff Region Weinviertel

„Therme Laa Hotel & Silent SPA – Lernen vom Weltmarktführer!“

Gruppenfoto mit einigen der 30 TeilnehmerInnen beim Sonder-UBITreffen
© Karl Weichselbaum Gruppenfoto mit einigen der 30 TeilnehmerInnen beim Sonder-UBITreffen

Die Bezirksvertrauenspersonen Claudia Pöschl, Andreas Schuhmann und Karl Weichselbaum luden kürzlich im Namen der Wirtschaftskammer-Fachgruppe UBIT (Unternehmensberatung, Buchhaltung, Informationstechnologie) NÖ zum Sonder-UBITreff in die Therme Laa Hotel & Silent SPA. Therme, Hotel und das einzigartige Silent SPA sind als Resort der Vamed Vitality World einer der wichtigsten Leitbetriebe in der Grenzregion Laa/Thaya.  Der stellvertretende Geschäftsführer Reinhold Hofmann führte die interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch das gesamte Resort. Schon während des Rundganges ergaben sich viele Fragen, die Hofmann nach einer kurzen Erläuterung der Organisation eines Thermenresorts ausführlich und kurzweilig beantwortete:

  • COVID-19 Auswirkungen auf  Hotelerie und Gastronomie
  • Marketing-/Verkaufsstrategien, Kundenbindungsprogramme, Kooperationen
  • internationale Ausrichtung
  • Personalmanagement und Mitarbeiterqualifikation (intern/extern)
  • Herausforderung Grenzregion samt Mitbewerb in Tschechien und der Slowakei
  • Umgang mit sich ändernden Rahmenbedingungen (z.B. neue Kundenanforderungen, Fachkräftemangel am Arbeitsmarkt)
  • Nationalitäten der Gäste
  • Krisenmanagement (v.a. Coronavirus)
  • Rechnungswesen
  • Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
  • IT und Sicherheit 

Der aktuellen Situation entsprechend waren natürlich die Ausführungen zum Krisenmanagement während COVID-19 und die damit verbundenen Herausforderungen für einen Thermenbetrieb von besonderem Interesse.
Hofmann würde sich natürlich sehr freuen, wenn die TeilnehmerInnen des Sonder-UBITreffs auch künftige Hotel- und Thermengäste werden. Die Chancen dafür stehen nach ersten Rückmeldungen sehr gut. Das Treffen wurde wie immer auch zu intensivem Erfahrungsaustausch und zum Netzwerken genutzt.

Die nächsten Termine und Themen für die UBITreffs der Region Weinviertel stehen bereits fest: 

  • 15.09. - Wirtschaftsmediation
  • 13.10. - Kopf oder Bauch – Konsensförderung im Controlling 

Alle im Hotel „Zur Linde“ in Mistelbach, jeweils 8.00-10.00 Uhr. Einladungen dazu erfolgen ca. 4 Wochen vorher.

Das könnte Sie auch interessieren

Bernhard und Clemens Riha haben ihren Traum von einer gemeinsamen Firma seit zehn Jahren erfolgreich umgesetzt. Die Serviette, auf die der  Kauf des Bürgerhauses in der Frauengasse in Baden besiegelt wurde, halten die Brüder weiterhin in Ehren.

Zwei Brüder gehen einen Weg

Seit mittlerweile fast zehn Jahren arbeiten die Brüder Bernhard und Clemens Riha erfolgreich daran, denkmalgeschützte Zinshäuser und Villen in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich für die nächste Generation zu erhalten. mehr

V.l.: Spartengeschäftsführer Walter Schmalwieser, Claudia Moshammer, Hubert Moshammer, Branchensprecherin Melitta Ott, WK Leiter Andreas Geierlehner, WK Obmann Gottfried Pilz.

30 Jahre Hotel und Restaurant Moshammer

Hubert Moshammer kaufte vor 30 Jahren die "Zeller Weinstube" und baute das traditonsreiche Gasthaus vor der Zeller Pfarrkirche und an der Brücke zu Waidhofen/Ybbs  zu einem Vorzeigebetrieb in der Gastronomie und Hotellerie um und aus. mehr