th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„SOKO Bildung“

Schüler der HAK Horn beschäftigen sich in ihrer Diplomarbeit mit der Zukunft der Bildungslandschaft im Waldviertel.


V.l.: Josef Wallenberger, Hannes Bauer, Werner Groiss, Peter Hofbauer, Wolfgang Pröglhöf, Nikolaus Reisel und Gottfried Stark.
© zvg V.l.: Josef Wallenberger, Hannes Bauer, Werner Groiss, Peter Hofbauer, Wolfgang Pröglhöf, Nikolaus Reisel und Gottfried Stark.


Unter dem Titel „SOKO Bildung“ luden Schüler der HAK Horn zu einer Podiumsdiskussion in die Sparkasse Horn ein. Die Schüler befragten Wirtschaftstreibende und Regionalpolitiker nach ihrer Meinung über die Zukunft der Bildungslandschaft Waldviertel und führten unter HAK-Absolventen eine Umfrage durch. Unter anderem wurde gefragt, ob die HAK/HAS Ausbildung hilfreich für das Berufsleben war. Vor allem die kaufmännischen Fächer und Englisch waren für viele Absolventen eine gute Grundlage für den Start ins Berufsleben.


HAK-Direktor Peter Hofbauer führte durch die Podiumsdiskussion mit Abg.z.NR Werner Groiß, Abg. zum NR a.D. Hannes Bauer, Wolfgang Pröglhöf (Unternehmensberater), Gottfried Stark (Geschäftsführer Stark GmbH), Josef Wallenberger (Geschäftsführer Wallenberger und Linhard Regionalberatung GmbH) und Bgm. Nikolaus Reisel (Obmann des Elternvereins der HAK/HAS Horn). Während der Diskussion ergaben sich viele Sichtweisen, unter anderem, dass Österreichs duale und berufsbezogene Ausbildung in ganz Europa Beachtung findet und immer wieder Experten aus anderen Ländern einen neidischen Blick darauf werfen. Aber auch die Ansicht, dass in einer „völlig durchökonomisierten Wirtschaft“ (Zitat Wallenberger) neben technischem Verständnis gerade die wirtschaftliche Kernkompetenz der HAK gefragt ist, wurde von den Diskussionsteilnehmern widerspruchslos geteilt. Angeregt diskutiert wurde auch die Aussage, dass die Debatte über die Notwendigkeit von Bildungsstandorten in der Region nicht nur auf Basis der Bevölkerungszahlen, sondern vor allem auch im Hinblick auf die vorhandene Verkehrsinfrastruktur im Waldviertel geführt werden muss.


Gruppenfoto
© NÖN Kornell V.l.: Vorstandsdirektor der Sparkasse Horn Franz Kurzreiter, die Diplomarbeitsgruppe mit Simon Hummel, Sophie Reisel, Betreuungslehrerin Gabriele Lukesch, Nikolas Kainz und David Labner.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Klosterneuburg
V.l.: Michael Müllner-Baatz, Sportler, LHF Mikl-Leitner, 2 teilnehmende Sportler, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Philipp Kennedy, Martin Czerny, Christoph Vetchy und Philipp Jelinek.

Starterfeld der Extraklasse beim Klosterneuburg Triathlon 2018

Am 19. und 20. Mai verwandelte sich Klosterneuburg mit über 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus über 20 Nationen zur Triathlonhauptstadt Österreichs. Getreu dem Motto „Get your Crown“ wurden zwei Tage lang die Könige(innen) aller Altersklassen gekürt. mehr

  • Sankt Pölten
Junges und charmantes St. Pölten: Martina Peham, Melanie Rotheneder, Anna Bugl, Vanessa Jäger, Elvira Sulzer, Helene Baumgartner und Angelika Lang im Rahmen der Spezial-Stadtführung (v.l.).

Mit Prandtauer und der TMS durch St. Pölten

Unter dem Motto „Junges St. Pölten“ kam es zu einer besonderen Stadtführung: In Zusammenarbeit von Tourismusbüro der Stadt und TMS führten Schülerinnen der 5. Klassen in humorvoller Art und Weise durch die Innenstadt. mehr

  • Hollabrunn

Nutzung von Sonnenenergie für Unternehmen

Die WK-Bezirksstelle Hollabrunn lud zum „sonnigen“ Businessfrühstück. mehr