th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

smartETec GmbH neu in Gerasdorf

Jungunternehmer Markus Jezek und Bernhard Laure 

Stadtrat Kaldun Hana, die beiden Geschäftsführer Markus Jezek und Bernhard Laure, Vizepräsident Christian Moser, Bezirksstellenobmann Andreas Minnich und Bezirksstellenobmann a.D. Peter Hopfeld
© Anna Schrittwieser im Bild von links: Stadtrat Kaldun Hana, die beiden Geschäftsführer Markus Jezek und Bernhard Laure, Vizepräsident Christian Moser, Bezirksstellenobmann Andreas Minnich und Bezirksstellenobmann a.D. Peter Hopfeld

Die beiden Jungunternehmer Markus Jezek und Bernhard Laure eröffneten vor einem Jahr die smartETec GmbH in der Guido Rütgers Straße 10B/8. Das Auftragsportfolio des Elektrotechnikbetriebs erstreckt sich vom Störungsdienst über Photovoltaikanlagen bis zum Elektroanlagenbau bei einem Wohnhaus mit 30 Wohneinheiten. Derzeit beschäftigt das Unternehmen drei Mitarbeiter und startet auch gleich mit der Lehrlingsausbildung.

“Im besten Fall bleiben die jungen Fachkräfte dann in unserem Unternehmen. Wir wollen auch viel Zeit in die Ausbildung investieren” so der ambitionierte Geschäftsführer Markus Jezek.

www.smartetec.at

Das könnte Sie auch interessieren

Frisörin Silvia Osztovits (l.) und Mitarbeiterin Gerlinde Schmickl sowie WKNÖ-Außenstellenobmann-Stv. Mathias Past.

WKNÖ-Kampagne #ichkauflokal ruft zum lokalen Konsum auf

Branchenübergreifende Kampagne zur Unterstützung des regionalen Konsums – Die Handelsforschung bestätigt: Nähe der Betriebe gewinnt an Bedeutung  mehr

v.l.: Paul Robl von Sport Kastner und WKNÖ-Bezirksstellenobfrau Zwettl Anne Blauensteiner.

WKNÖ-Kampagne #ichkauflokal ruft zum lokalen Konsum auf

Branchenübergreifende Kampagne zur Unterstützung des regionalen Konsums – Die Handelsforschung bestätigt: Nähe der Betriebe gewinnt an Bedeutung  mehr