th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Erfolgsgeschichte des Unternehmers begann in der elterlichen Garage

Wilhelm Seitzberger hat sich auf die Verarbeitung von Plexiglas und Kunststoffe spezialisiert. Seit 33 Jahren produziert er erfolgreich Displays und Maschinenschutz. Während des Lockdowns kamen Trennwände und Gesichtsvisiere dazu.

Produkte
© Seitzberger GmbH. Individuelle Plexiglasverarbeitung der Seitzberer GmbH.

„Ich wollte immer schon selbstständig werden. Das wusste ich bereits mit 15 Jahren, als ich meine Tischlerlehre begonnen habe“, erinnert sich Wilhelm Seitberger. Nach der Ablegung der Meisterprüfung hat er diesen Schritt auch sofort gewagt. In der Garage neben dem Rohbau seiner Eltern durfte er die ersten Aufträge entgegennehmen und fertigen. 

„Da ich mich schon während meiner Ausbildung auf Kunststoffverarbeitung spezialisiert hatte, habe ich in diesem Bereich weiter gearbeitet. Die Aufträge sind schnell mehr geworden, also mietete ich nach einem Jahr ein Firmengebäude und wieder ein Jahr später stellte ich meinen ersten Mitarbeiter ein“, so der Unternehmer aus Göstling. 1992 wandelte er den Betrieb in eine GmbH um, heute beschäftigt er 32 Mitarbeiter. Produziert werden vielfältige Produkte aus Plexiglas und anderen Kunststoffen: Aufsteller und Displays für Produkte in Geschäften, Vitrinen für Messen, Abdeckungen im Bereich des Maschinenschutzes, Zulieferteile für Unternehmen der verschiedensten Branchen, beleuchtete Küchenrückwände und Wandbilder. „Die meistern Firmen überlegen sich, wie sie ihre Produkte gut im Geschäft präsentieren können. Hier ist natürlich Plexiglas von Vorteil, da können beispielsweise Stifte oder Brillen von den Kunden gut gesehen werden“, erklärt Seitzberger. Als Grund für seinen Erfolg führt er an, dass man als Chef in einem Betrieb dieser Größe einen guten Überblick hat. Außerdem punktet das Unternehmen mit Qualität: „Das ist mir extrem wichtig und gebe ich auch so an meine Mitarbeiter weiter.“

Besonders in der Zeit des Lockdown war das Know-how von Wilhelm Seitzberger gefragt. Plötzlich gab es eine riesen Nachfrage nach Hygieneschutz, Gesichts­­visieren und Plexiglas-Aufstellern für Verkaufspulte. „Der Andrand war enorm. Wir mussten schauen, dass wir genug Plexiglas bekommen. Es gab regelrecht einen Rohstoff-Mangel“, wusste sich Seitzberger dennoch zu helfen. Über seine Zulieferer fand er schnell die benötigten Ressourcen.

Auf seiner Website präsentierte er die Produkte und die Aufträge kamen dann der Reihe nach herein. Womit er besonders aus der Masse herausstach: „Unsere Produkte wurden getempert. Das heißt, dass sie keinen Schaden nehmen, wenn man sie mit Desinfektionsmittel reinigt. Auch hier haben wir auf Qualität geschaut“, ist er stolz auf seinen Erfolg. 

Kreative Unikate erweitern den Horizont

Bei Seitzberger gibt es jeden Tag neue Herausforderungen. In Göstling werden Unikate produziert. Oft gibt es uneingeplante Hürden, denen man sich stellen muss. „Man muss sich immer wieder Gedanken machen, wie die Umsetzung eines Kundenwunsches funktionieren kann. Das ist manchmal kompliziert. Es kommt daher immer wieder dazu, dass wir bei neuen Produkten unseren Horizont erweitern, etwas dazulernen“, liebt Seitzberger diesen Aspekt seiner Arbeit. Der 58-Jährige ist Vater von drei Töchtern, von denen eine bereits im Betrieb mitarbeitet. Doch nicht nur im Marketing gibt es Unterstützung von der Familie, sondern auch in der Lohnverrechnung. Hier ist seine Gattin eine gewissenhafte Stütze. Wenn es Freizeit gibt, findet man Wilhelm Seitzberger auf dem Fahrrad oder auf der Schipiste.

WKNÖ ist guter Partner für Unternehmer

„Eine große Hilfe für meinen Betrieb ist die Bezirksstelle der Wirtschaftskammer. Hier bekomme ich kompetente Antworten auf  alle meine  Fragen, die den Betrieb betreffen egal ob Fragen zur Teilzeit-Arbeit oder Infos rund um Corona “, möchte sich der Göstlinger Unternehmer bedanken. www.seitzberger.com


Gemeinsames Foto vor Produkten aus Plexiglas.
© Augustin Reichenvater Wilhelm Seitzberger mit Bezirksstellenobfrau Erika Pruckner (Scheibbs).
Produkte
© Seitzberger GmbH Individuelle Plexiglasverarbeitung der Seitzberer GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger (rechts) und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker präsentierten die Eckpunkte des NÖ Konjunkturprogramms.

NÖ Konjunkturprogramm löst halbe Milliarde Euro Investitionen aus

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker präsentiert gemeinsam mit Landesrat Jochen Danninger die Eckdaten des NÖ Konjunkturprogramms. mehr

Taschenrechner

Info-Serie zur Umsatzsteuer: Teil 9

Im 9. Teil der Serie „Umsatzsteuer leicht gemacht“ widmen wir uns dem innergemeinschaftlichen Erwerb. mehr