th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Schutzmaskenpflicht im Handel ab 6. April

Mund-Nasen-Schutz-Masken-Pflicht im Handel – Neue Rechtslage

Schutzmasken Grafik
© APA Picture Desk

Die Bundesregierung hat gestern Montag angekündigt, kurzfristig eine Verpflichtung für „Supermärkte“ einzuführen, nach der diese an Kunden vor Betreten des Geschäftes Schutzmasken ausgeben müssen. 

Zur Konkretisierung ist heute Nachmittag ein Erlass des Gesundheitsministeriums ergangen.

Der Erlass enthält folgende Eckpunkte 

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Supermärkten, Drogerien und Drogeriemärkten müssen als Barriere gegen Tröpfcheninfektion eine mechanische Schutzvorrichtung (Mund-Nasen-Schutz-Masken) tragen.
  • Kunden von Supermärkten, Drogerien und Drogeriemärkten ist eine solche mechanische Schutzvorrichtung (Mund-Nasen-Schutz-Masken) vor Betreten des Verkaufsbereichs zur Verfügung zu stellen, sofern die Kunden nicht selbst eine solche mitbringen.

Weitere Detailvorschriften zur Desinfektion, Sicherheitsabständen etc. entnehmen Sie dem Erlass.


Achtung!
Die Bestimmungen gelten ab 6. April 2020 für Supermärkte und Drogerien und Drogeriemärkte, mit einem Kundenbereich ab 400 Quadratmeter!

Kleinere Supermärkte, Drogerien und Drogeriemärkte haben abweichend von obiger Aufzählung die allgemeinen Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus (COVID-19), wie z.B. regelmäßiges gründliches Reinigen der Hände der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Seife oder einem Desinfektionsmittel, Halten eines Abstandes von mindestens einem Meter und Einhaltung von Atemhygiene der Mitarbeiter sicherzustellen.

Bezugsquellen von MNS-Masken

Zu unterscheiden von den Mund-Nasen-Schutz-Masken sind sogenannte FFP-Masken (filtering face piece, je nach Schutzwirkung FFP1, 2 oder 3), die mit unterschiedlichem Wirkungsgrad auch Schutzwirkung für den Träger bieten. Die MNS-Masken hingegen erhöhen nur den Schutz anderer Personen vor Tröpfcheninfektion.


Achtung!
Bitte beachten Sie, dass es bei der kostenlosen Ausgabe an die Konsumenten um sogenannte Mund-Nasen-Schutz-Masken (MNS-Masken) geht.

Am Markt gibt es bei den MNS-Masken unterschiedliche Produkte bezüglich Verwendungsdauer, Wiederverwendbarkeit und Beschaffenheit. Wegen der starken Nachfrage wird es laufend Änderungen bei Verfügbarkeit und Lieferfristen geben.

Bitte klären Sie alle diese Themen vor einer Bestellung mit dem Lieferanten ab. 

Wir sind aufgrund von vielen hunderten Anfragen derzeit intensiv bemüht, eine Liste mit möglichst vielen Bezugsquellen für solche Mund-Nasen-Schutz-Masken zusammenzustellen. 

Wir werden Sie darüber umgehend informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto, alle sitzen auf einem Stuhl hinter einem Tisch wie in einem Klassenzimmer

Place To Be: NDU Studierende designten für die angehenden GründerInnen des Landes!

GründerInnen finden in Niederösterreich mit dem WKNÖ-Gründerservice und der riz up Gründeragentur des Landes eine breit angelegte Unterstützung. Dafür setzen WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger auf enge Kooperation und abgestimmte Projekte. mehr