th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Runder Tisch bei der Firma AMADA Austria GmbH in Ternitz

Vor Kurzem tagte der „Runde Tisch“ auf Einladung von Geschäftsführer Katsuhiko Kawabata und General Manager Werner Perschl bei der Firma AMADA Austria GmbH in Ternitz.

Gruppenfoto der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
© Thomas Stasny

V.l.: Anton Schauer, Martin Weiss, Thomas Handler, Mario Kirner, Werner Perschl, Cornelia Herbst, Christoph Lasser, Andrea Schremser, Gerhard Windbichler, Regina Holleis, Josef Brechelmacher, Waltraud Rigler, Alexandra Grabner-Fritz, Katsuhiko Kawabata, Peter Huber, Walter Jeitler, Uwe Reinsberger, Andreas Friedrich, Günter Kunz, Janine Unger, Elemer Ambrus und Josef Braunstorfer.


AMS–Geschäftsstellenleiter Walter Jeitler gab einleitend einen Bericht zur aktuellen wirtschaftlichen Situation und beschäftigte sich im Anschluss mit der Entwicklung der zu erwartenden Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage für die nächsten Jahre auf Basis der Mittelfristprognose 2018 bis 2022 der Synthesis–Forschung GmbH.

Weitere Schwerpunkte der anschließenden Diskussion lagen im Erfahrungsaustausch zwischen den teilnehmenden BehördenleiterInnen, wie der Auswirkungen der Datenschutzgrundverordnung oder auch der Zusammenarbeit mit der Finanzpolizei. Darüber hinaus standen geplante Gesetzesänderungen, sowie diverse Projektvorhaben und Veranstaltungen auf der Tagesordnung.
Auf großes Interesse stieß die Präsentation und Vorstellung des Unternehmens durch Werner Perschl, Human Resource Management, sowie die Führung durch die Produktion durch Elemer Ambrus, Bereichsleiter Abkantwerkzeuge, und Günter Kunz, Bereichsleiter Sägebandfertigung.

Walter Jeitler, Geschäftsstellenleiter des AMS Neunkirchen: „Die österreichische Wirtschaft befindet sich in ausgezeichneter Verfassung und das für 2018 prognostizierte Wirtschaftswachstum wird voraussichtlich 3,1 Prozent betragen und 2019 auf 2,1 Prozent abflachen. Vor dem Hintergrund dieser ausgezeichneten wirtschaftlichen Entwicklung werden die Unternehmen ihre Personalkapazitäten weiter aufstocken. Das Arbeitsmarktservice Niederösterreich nutzt die gute Konjunktur, um unsere KundInnen wieder schnell auf einen Arbeitsplatz zu vermitteln. Und das mit Erfolg: So schafften über zwei Drittel der im abgelaufenen Monat abgegangenen Jobsuchenden den Wiedereinstieg ins Erwerbsleben innerhalb von nur 90 Tagen“, so Jeitler.

Und weiter: „Für das regionale AMS bedeutet dies, dass wir auf Seite der Arbeitsuchenden das Angebot an offenen Stellen erheblich erweitern und verbessern können. Gleichzeitig setzen wir weiterhin verstärkt auf gezielte Aus- und Weiterbildung, um vor allem bei gering qualifizierten Arbeitskräften, die Qualifikationen zu heben und für die Anforderungen der heimischen Unternehmen fit zu machen. Auf Seite der Unternehmen werden wir durch die Präsenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Betrieben vor Ort unser Vermittlungsservice, sei es durch Vorauswahlen, gezielte Vermittlungen und punktuell auch mit Unterstützung durch Förderungen et cetera weiter ausbauen.“

Das könnte Sie auch interessieren

  • Mistelbach
V.l.: Klaus Kaweczka, Amina Gusejnova, Karl Wilfing, Tamara und  Michael Mosbacher sowie Werner Handle.

Mosbacher eröffnete Showroom 2.0

Die Tischlerei Mosbacher eröffnete vor Kurzem einen Schauraum in Poysdorf. mehr

  • Mistelbach
V.l.: Landtagspräsident Karl Wilfing, WKNÖ-Vizepräsident Bezirksstellenobmann LAbg. Kurt Hackl, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, David Hertl und Irene Hertl.

Gartengestaltung Hertl feierte Firmenjubiläum

In 20 Jahren stieg die Firma aus Ebersdorf an der Zaya vom Zwei-Mann Betrieb zum Erfolgsunternehmen auf. mehr