th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Roadshow IT-Sicherheit und Datenschutz

Viele praktische und gleich umsetzbare Sicherheitstipps für Unternehmen  gab es bei der großen Roadshow „IT-Sicherheit und Datenschutz“ von WKNÖ und Innenministerium in St. Pölten.

Voller Julius Raab Saal im WIFI St. Pölten bei der IT-Roadshow.
© Tanja Wagner Voller Julius Raab Saal im WIFI St. Pölten bei der IT-Roadshow.

Cyberattacken werden für immer mehr Unternehmen zum Problem. Vor allem Erpresser-Software – sogenannte Ransomware – ist in Österreich sehr verbreitet – mit stark steigender Tendenz. Gerade für KMU sind Cyberattacken eine ernsthafte Bedrohung.

Wie man sich davor schützt, erfuhren rund 150 Teilnehmer der Roadshow „IT-Sicherheit und Datenschutz“ von Wirtschaftskammer Niederösterreich und Innenministerium in St. Pölten im Rahmen der Initiative „GEMEINSAM.SICHER mit der Wirtschaft“.

„Wirksamer Schutz erfordert meist keine großen Investitionen – oft genügen eine skeptische Haltung, das notwendige Wissen und eine bewusste Prioritätensetzung“, so die Experten. Konjunktur haben derzeit etwa Erpressungen von Unternehmen, die plötzlich keinen Zugriff mehr auf ihre Daten haben. „In solchen Fällen spart ein Backup viel Nerven, Zeit und Geld. Sichern Sie daher regelmäßig Ihre Daten!“, so der Ratschlag.

Andreas Gröbl, Moderatorin Verena Becker und WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter.
© Tanja Wagner Andreas Gröbl, Moderatorin Verena Becker und WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter.

Die Cybersicherheit unserer Unternehmen ist ein entscheidender Faktor für ihren geschäftlichen Erfolg. Als Wirtschaftskammer Niederösterreich ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass unsere Unternehmen vor diesen Gefahren bestmöglich geschützt sind. So sind auch ihre Kundinnen und Kunden sicher – und nur so können sie ihre Chancen in der digitalen Wirtschaft bestmöglich nützen“, so WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Niederösterreich
Newsportal Premiere für Lehrlingsparlament

Premiere für Lehrlingsparlament

Lehrlinge fordern mehr berufsbezogene Weiterbildung, regelmäßige fachliche Überprüfungen der Lehrer und mehr Informationen zum Steuerausgleich. mehr

  • Niederösterreich
Newsportal Let´s Walz! Jetzt geht´s los ...

Let´s Walz! Jetzt geht´s los ...

24 NÖ Lehrlinge sind zu ihren Auslandspraktika nach England und Irland gestartet. mehr

  • Niederösterreich
Newsportal „Girls‘ Day“: Talente nutzen, Lehre nutzen

„Girls‘ Day“: Talente nutzen, Lehre nutzen

Mädchen stärker auf die Möglichkeiten der Lehre und von technischen Ausbildungen aufmerksam zu machen, ist das Ziel des „Girls‘ Day“. mehr