th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Taffe Metallerin auf der Walz

Kristina Gigl vom Ausbildungsbetrieb Riel Metallbau GmbH in Reinprechtspölla (Bezirk Horn) absolvierte ein vierwöchiges Auslandspraktikum in einem italienischen blechverarbeitenden Betrieb "Tecnomeccanica SRL" in Pistoia.

V.l.: Karl Riel, AKNÖ-Vizepräsidentin Gerda Schilcher, Kristina Gigl mit ihrem Stipendium und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl.
© Andreas Kraus V.l.: Karl Riel, AKNÖ-Vizepräsidentin Gerda Schilcher, Kristina Gigl mit ihrem Stipendium und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl.

„Ihre ausgezeichneten Schulerfolge im Lehrberuf  Metalltechnik/Blechtechnik und die Durchsetzung in dieser beruflichen Männerdomäne waren für Kristina die Grundlage, diese Herausforderung voll motiviert anzunehmen“, ist Firmenchef Karl Riel stolz auf seine junge Mitarbeiterin. Sprachliche Vorbildung im WIFI, wie auch in der ersten Woche vor Ort, machten den selbst zu organisierenden Alltag leichter bewältigbar. „Für mich sind das unvergessliche Erfahrungen, die Region und die Menschen kennengelernt zu haben. Bei Ausflügen konnten wir viel vom Land und der Kultur sehen. Die Weiterbildung im Gastbetrieb, die Arbeitsweise und Maschinen waren wirklich eine Bereicherung. Jederzeit würde ich so einen Auslandsaufenthalt wieder machen“, schwärmt Kristina Gigl von der Riel Metallbau GmbH. Das Ziel dieser ursprünglich von der Wirtschaftskammer Niederösterreich ins Leben gerufenen und mittlerweile gemeinsam mit der Arbeiterkammer durchgeführten Initiative „Lets‘s Walz“ ist, Lehrlingen die Chance zu geben, Arbeitsweisen und Betriebe im Ausland kennenzulernen. Dies stärkt die Persönlichkeit und das Selbstbewusstsein der Lehrlinge und stärkt damit auch deren Ausbilderbetriebe.

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: WK-Bezirksstellenleiter Julius Gelles, Victoria Schubert und Andreas Wasner.

Businessfrühstück "Online-Marketing"

Was ist eigentlich Online-Marketing? Und wie kann man es für das eigene Unternehmen gewinnbringend einsetzen? Zu diesem Thema informierten die Marketingexperten Victoria Schubert und Andreas Wasner im Rahmen eines Unternehmerfrühstücks in der WK-Bezirksstelle Hollabrunn. mehr

V.l.: Karl Dlouhy, Birgit Graf, Nikolas Graf, Maxima Dlouhy, Ilse Dlouhy, Martin Dlouhy und Ursula Dlouhy.

150 Jahre Familienunternehmen Dlouhy

Mit einem großen Fest hat das Familienunternehmen Dlouhy aus Tulln sein 150-jähriges Bestehen gefeiert. mehr