th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Digitalisierung praxisnah – keine Angst vor Neuerungen

Veranstaltung in Mödling zeigt die positiven Seiten der Digitalisierung.

V.l.: Thomas und Otto Sonnleitner, Natascha Ljubic, Hubert Schagerl, Karin Dellisch-Ringhofer, Andrea Lautermüller, Alexander Billasch, Tina Burian, Viktoria Egger und Petra Seewald.
© Kathrin Weigmüller V.l.: Thomas und Otto Sonnleitner, Natascha Ljubic, Hubert Schagerl, Karin Dellisch-Ringhofer, Andrea Lautermüller, Alexander Billasch, Tina Burian, Viktoria Egger und Petra Seewald.

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt grundlegend. Die Bezirksstelle Mödling will die Angst vor der Digitalisierung durch Bespiele nehmen, die leicht in die Praxis umsetzbar sind. Wie Technik und Digitalisierung positiv in den Unternehmeralltag integriert werden können, zeigten mehrere Digitalisierungsprofis.

Viktoria Egger von AUGUST DIGITAL stellte das Influencer-Marketing als Online Marketing mit Multiplikatoren und Meinungsmachern vor. Natascha Ljubic überzeugte, wie auf einfache Art und Weise Facebook, Google und Twitter optimal für den Unternehmenserfolg genutzt werden können. Otto und Thomas Sonnleitner präsentierten ihren digitalen Werkzeugschrank, der das Ziel erfüllt, dass die Werkzeuge nicht mehr abhandenkommen und stets gereinigt und gewartet zur Verwendung stehen. 

Wie die digitale Aufgabenverteilung im Kleintransport mit einer App für die Fahrer gesteuert und stets im Auge behalten werden kann, berichtete Hubert Schagerl von POLLAK boten.trans. Alexander Billasch und Petra Seewald von KPS zeigten elektronische Schnittstellen im Rechnungswesen und die Automatisierung von Geschäftsfällen, die Zeit sparen und die Unternehmensentwicklung zu jederzeit gut darstellen. 

Und Tina Burian zeigte mit ihrem digitalen Kundenstopper, wie rasch und einfach Informationen und Nachrichten elektronisch auf den Kundenstopper übertragbar sind.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Scheibbs
Gruppenfoto.

Tolle Modenschau

Breite Palette an Bekleidung mehr

  • Mödling
 Bezirksstellenobmann Martin Fürndraht und Yurddas-Vişne Arzu.

Mode für Regenbogenkids

Von der Qualität und der Originalität der Kindermode konnte sich auch Martin Fürndraht in Maria Enzersdorf  überzeugen. mehr