th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Pollmann-Fachkraft startet in China durch

Maximilian Haitzer hat 2013 mit einer Lehre als Kunststofftechniker bei Pollmann in Karlstein (Bezirk Waidhofen/Thaya) begonnen und ist seit Oktober 2019 für ein Jahr bei Pollmann in China tätig – mit Option auf Verlängerung.

Kunststofftechniker in China – Maximilian Haitzer (rechts) mit seinem Kollegen Kevin Peng.
© Pollmann International GmbH Kunststofftechniker in China – Maximilian Haitzer (rechts) mit seinem Kollegen Kevin Peng.

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehre bei Pollmann besteht die Chance, an einem internationalen Standort tätig zu werden. Paradebeispiel ist Maximilian Haitzer, der derzeit am Standort China sein Können unter Beweis stellt.

Keine Scheu vor Verantwortung

Die Möglichkeit an Weiterentwicklungen bei Pollmann hat Haitzer von Anfang an genützt. Bereits im dritten Lehrjahr hat er in Vertretung die Prozesskontrolle und die MVR-Prüfung für eingekaufte Kunststoffe durchgeführt und die Freigaben erteilt. Die Lehre Kunststofftechnik hat er 2017 erfolgreich abgeschlossen. Nach dem Lehrabschluss wurde er der Produktion Unit 5 (Kunststoffspritzguss) fix zugeteilt und erhielt kurz darauf die Schichtverantwortung.

Wunsch nach Auslandserfahrung

„Ich wollte schon immer einmal eine Zeit im Ausland arbeiten und habe dann die Möglichkeit bekommen, den Standort in China innerhalb von zwei Wochen kennenzulernen. Danach stand meine Entscheidung fest“, so Maximilian Haitzer. Den Standort in China unterstützt Haitzer mit seinem erlernten Spritzguss-Know-how speziell bei Neuprojekten und analysiert mit den Mitarbeitern vor Ort Optimierungslösungen in der hochautomatisierten Spritzgussfertigung.

Als einer der größten Industrie-Arbeitgeber im oberen Waldviertel setzt das Unternehmen Pollmann laufend auf die Entwicklung seiner Mitarbeiter, um die Expansions-Herausforderungen in der globalisierten Automotive-Welt zu meistern. Die eigene Lehrlingsausbildung bildet dabei einen Schwerpunkt punkto Fachkräftenachwuchs. Mit September werden wieder elf Lehrlinge aufgenommen: www.pollmann.at/lehrlinge

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto

Metadynea Austria dankte für Firmentreue

Bei einer Feier der Metadynea Austria GmbH dankten Geschäftsführer Ralph Theuer und Personalleiterin Maria Mandl langjährigen MitarbeiterInnen für ihre Unternehmenstreue. mehr

WK-Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann mit Bettina Aigner.

Zehn Jahre SportivaTex

Seit zehn Jahren betreibt Bettina Aigner das Geschäft "SportivaTex" an der Göglstraße 8-10 in Krems. mehr