th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Aktuelle Studie im Auftrag der WKNÖ: In Niederösterreich sind zum Muttertag Geschenke für 37 Millionen Euro geplant.

Laut SOZAB-Befragung (Institut „Soziologische Analysen & Beratung“) ist sich mehr als die Hälfte der NÖ Bevölkerung sicher, ein Geschenk zu kaufen.

Zu den aktivsten Käufern gehören die 15 bis 29-Jährigen, unter denen beinahe zwei Drittel der Befragten ganz sicher etwas besorgen wird.
Mutter mit Blumen
© Blumenbüro

Während drei Viertel der Frauen ihre Mütter beschenken, machen dies bei den Herren etwa zwei Drittel. Auch Lebenspartnerinnen und Schwiegermütter werden zum Teil beschenkt. 8 von 10 Personen verschenken ganz klassisch „Blumen“ zum Muttertag, mehr als ein Viertel der Befragten verschenkt „Süßes“. Knapp ein Drittel der Männer - aber nur knapp ein Viertel der Frauen - tendieren zu Süßem. Besonders attraktiv ist das Verschenken von Süßigkeiten auch für die Jüngeren (15 bis 29 Jahre).

NÖ Spartenobmann Franz Kirnbauer (Handel): „Für den Muttertag wollen voraussichtlich etwa zwei Drittel der Menschen in NÖ ab 15 Jahren ein Geschenk kaufen. Unsere Kundinnen und Kunden erwartet in den heimischen Geschäften beste Beratung und ein erstklassiges Service. Das liegt nicht nur an der profunden Lehrlingsausbildung im Handel, sondern auch an unserer Flexibilität, die im Hinblick auf die Work-Life-Balance besonders für Jung- und Kleinstfamilien sehr attraktiv ist.“

Pastelltöne in verwaschenem Rosa, aber auch Blau- und Grüntöne liegen im Trend, sehr beliebt sind auch kleine Sträuße mit Buschröschen und Vergissmeinnicht – besonders für Kinder die ideale Geschenkidee. Die Floristikfachgeschäfte bieten ein breites Sortiment an Produkten, die mit dem weltweiten FFP-Gütesiegel (Fair Flowers Fair Plants) ausgezeichnet sind.


„Finanzielle“ Ergebnisse der Studie

  • Wenn etwas zum Muttertag ausgegeben wird, dann kaufen 4 von 10 Befragten Geschenke bis 20 Euro. Vor allem 15- bis 29-jährige kaufen vermehrt in den günstigen Kategorien, während Menschen ab 30 Jahren kaum mehr Geschenke unter 10 Euro besorgen.
  • Etwas mehr als 40 Prozent der Befragten kaufen Geschenke im Bereich zwischen 20 und 50 Euro. Etwa jeder Zehnte schenkt etwas in der Preiskategorie über 75 Euro.
  • So gibt jede Person in NÖ im Schnitt 26,22 Euro aus. Betrachtet man nur die Schenkenden selbst, so erhöht sich dieser Wert auf 41,19 Euro.
  • In Summe werden damit fast 37,1 Mio. Euro in ganz NÖ ausgegeben.

Fotos zum Download auf www.ihr-florist.at
Fotocredit: Blumenbüro Österreich

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Medienservice
Newsportal Der Lkw bringt das Theater – 2017 bereits zum fünften Mal

Der Lkw bringt das Theater – 2017 bereits zum fünften Mal

Gestern, am 4. Mai feierte das Lastkrafttheater – unterstützt von der Fachgruppe des Güterbeförderungsgewerbes – mit der Premiere in Ybbs den Auftakt zur fünften Saison. mehr

  • Zeitung

Alle Ausgaben 2015

Niederösterreichische Wirtschaft mehr

  • Medienservice

Zwazl: Absage an dritte Piste „Rückschlag für den Wirtschaftsstandort“

Als Drehscheibe für Export und Tourismus ein absolutes Muss mehr