th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Obmann Hager zum Weihnachtsgeschäft

„Wer seinen Weihnachtseinkauf bei regionalen Betrieben tätigt, leistet einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Lebensqualität in unserem Bezirk“, appelliert Andreas Hager, Obmann der WK-Bezirksstelle Gänserndorf, an die Konsumenten bei ortsansässigen Händlern zu kaufen.

Bezirksstellenobmann Andreas Hager
© privat

Betriebe sichern Wohlstand und Arbeitsplätze

Diese stünden für eine Einkaufskultur, die es unbedingt zu erhalten gelte, meint Hager. „Unsere Betriebe im Bezirk sorgen nicht nur für Lebensqualität, sondern ebenso für Wohlstand, sichern Arbeitsplätze und Ausbildung für die Jugend. Dessen sollten wir uns gerade jetzt, am Beginn des Weihnachtsgeschäfts, bewusst sein.“ Die Bedeutung des Weihnachtsgeschäftes für den Handel stehe außer Frage. Für viele Betriebe seien die wenigen Wochen vor dem 24. Dezember bestimmend für den Geschäftserfolg des ganzen Jahres.

NAFES-Aktion für drei Jahre verlängert

Um den Einkauf in den gewachsenen Stadt- und Ortszentren zu fördern, unterstützen das Land Niederösterreich und die Wirtschaftskammer Niederösterreich bereits seit Jahren gemeinsam entsprechende Projekte mit der Aktion NAFES (NÖ Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Einkaufs in Stadt- und Ortszentren). „Diese wird nun um weitere drei Jahre verlängert“, freut sich Obmann Hager. Maximal 100.000 Euro bzw. 30 Prozent der erforderlichen Investitionssumme werden von NAFES gefördert. Rückblickend erweist sich die Aktion als Erfolgsgeschichte: In den letzten fünf Jahren wurden rund 450 Nahversorger mit sechs Millionen Euro unterstützt und dadurch Investitionen von 40 Millionen Euro ausgelöst sowie 4.000 Jobs geschaffen und abgesichert.

Nahversorger aus Engelhartstetten unterstützt

Konkretes Beispiel im Bezirk ist die Erhaltung des letzten Nahversorgers in der Marktgemeinde Engelhartstetten. Durch die Förderung der NAFES konnte das „Nah und Frisch“ Geschäft  von Franz Pekarek großzügig, dem neuesten Stand der Technik entsprechend, umgebaut und eingerichtet werden, ebenso wie das an das Geschäft direkt angeschlossene Café. Modernes Ambiente, qualitativ hochwertigste Waren mit großem regionalen Bezug und motivierte, kundenfreundliche Mitarbeiter zeichnen Franz Pekareks Betrieb aus.

NÖ Handel wieder optimistischer

Was das anlaufende Weihnachtsgeschäft betrifft, gibt sich der blaugelbe Handel wieder etwas optimistischer. Ein Grund dafür ist, dass das Umsatzplus im NÖ Einzelhandel in den ersten drei Quartalen 2,5 Prozent betrug. Positiv stimmt auch eine Befragung der KMU Forschung Austria, nach der 26 Prozent der Händler mit einem Zuwachs im Weihnachtsgeschäft rechnen, 51 Prozent gehen von stabilen und 23 Prozent von rückläufigen Werten aus.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Scheibbs
Newsportal Innovation Award Agritechnica 2017 an Farmdok GmbH

Innovation Award Agritechnica 2017 an Farmdok GmbH

Smart Farming - Silber für Aufzeichnungs-App landwirtschaftlicher Feldarbeit. mehr

  • Melk
Newsportal Qualitätsarbeit an der HLUW Yspertal

Qualitätsarbeit an der HLUW Yspertal

An der HLUW Yspertal wurden 20 neue Qualitätsbeauftragte für Klein- und Mittelbetriebe erfolgreich ausgebildet. mehr

  • Melk
'">" alt="Newsportal Gemeinsame Lehrlingsoffensive von NMS Melk und WK-Bezirksstelle
" />

'">Gemeinsame Lehrlingsoffensive von NMS Melk und WK-Bezirksstelle

Informationsabend im Zeichen der Berufsorientierung ermöglichte auch einen Einblick in die Praxis bei Fürst Möbel GmbH. '"> mehr