th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Nutzen Sie schon die e-Zustellung?

Schon gewusst? Die Teilnahme an der e-Zustellung, also der elektronischen Zustellung von behördlichen Schriftstücken, ist für Unternehmen grundsätzlich verpflichtend.

e-Zustellung
© Adobe Stock

Seit Sommer 2019 stellt FinanzOnline behördliche Briefe online zu. Damit Sie als Unternehmen diese elektronisch zugestellten Dokument aber auch abrufen können, ist zusätzlich eine Registrierung im Unternehmensserviceportal (USP) auf www.usp.gv.at erforderlich.

7 Video-Anleitungen für Sie

Wir haben für Sie anschauliche Video-Anleitungen erstellt, die Sie Schritt für Schritt durch die Registrierung leiten.

Video 1: Registrierung eines Unternehmens durch eine einzelvertretungsbefugte Person mittels Handy Signatur

Video 2: Postbevollmächtigten im USP einrichten

Video 3: Kontrolle, Neuanlage und Löschen einer Verständigungsadresse

Diese drei Videos finden Sie hier: wko.at/noe/e-zustellung-videos-1-3

Video 4: Einstellen einer Abwesenheit

Video 5: Verfahrensrecht „Postbevollmächtigter“ entziehen

Video 6: Postbevollmächtigten löschen

Video 7: Ersteinstieg eines Postbevollmächtigten

Diese vier Videos finden Sie hier: wko.at/noe/e-zustellung-videos-4-7

Weiterführende Infos auf wko.at/e-zustellung

Das könnte Sie auch interessieren

Foto von Lehrberuf

Sozialpartner und Land NÖ: Modell „Lehre mit Matura“ ist Win-Win-Situation für Arbeitnehmer und Betriebe

Qualifikation und Weiterbildung sind nicht erst seit der Corona-Pandemie besonders wichtig, um die Fähigkeiten bestmöglich am Arbeitsplatz einbringen zu können. Das bringt ein gutes Einkommen, berufliche Perspektiven und sichert Wertschöpfung für den Betrieb. In der dualen Berufsausbildung gibt es die Möglichkeit der „Lehre mit Matura“. Dieses Erfolgsmodell wurde nun verlängert und steht Jugendlichen auch weiterhin zur Verfügung.  mehr

Gruppenfoto

Landesweite Ausrollung der Corona-Schnelltests für Arbeitnehmer und Betriebe gestartet

Neue Teststraßen und mobile Teams im Einsatz - AK NÖ-Präsident Wieser: „Bestmögliche Sicherheit für ArbeitnehmerInnen“ - WKNÖ-Präsident Ecker: „Schaffen damit weitere Planbarkeit für Unternehmen“. mehr