th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Crowd Funding in der Schuhwerkstatt

NÖ Außenhandel zu Besuch bei Waldviertler Werkstätten

.
© GEA Waldviertler NÖ Landesgremium des Aussenhandels besuchte die Waldviertler Werkstätten in Schrems

Das Landesgremium des Außenhandels besuchte kürzlich, mit einer großen Runde an interessierten Mitgliedern, die Waldviertler Werkstätten in Schrems. Dort wurden sie persönlich von "Heini" Staudinger begrüßt und erfuhren einiges über seinen Werdegang und vor allem über seine Firma, die mittlerweile 170 Mitarbeiter beschäftigt.

Es gibt nur noch wenige Schuhmacher-Lehrlinge, viele erlernen den Beruf im zweiten Bildungsweg und sind bereits zwischen 20 und 40 Jahre alt. Staudinger hat lange getüftelt, um den für ihn perfekten „Waldviertler“-Schuh zu entwerfen. Von der Minussohle (= Barfußsohle) bis hin zur jetzigen Sohle hat er jahrelange Studien mit Freunden und Bekannten durchgeführt. Jetzt gibt es die Waldviertler Schuhe in vielen verschiedenen Farben, angepasst an die Jahreszeit, von Größe 19 bis Größe 48. In der Waldviertler Werkstätte in Schrems fertigen die Mitarbeiter einen Waldviertler Schuh in 50 Arbeitsschritten.

Bei seinem Praxisvortrag referierte er über das Thema Crowd Funding und erzählte von seinem Rechtsstreit mit der Finanzmarktaufsicht. Staudinger berichtete, dass es heute noch Leute gibt, die bei ihm über Crowd Funding investieren wollen. Er muss aber dankend ablehnen, weil er keine weiteren Finanzierungen benötigt.

Crowd Funding: Die rechtlichen Hintergründe

WK-Bezirksstellenobmann Werner Groiss, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater aus Horn, präsentierte in einem ausgezeichneten Vortrag die rechtlichen Hintergründe zum Crowd Funding in Österreich. Er erklärte die vier verschiedenen Modelle und die allgemeinen Fakten zum Crowd Funding.

Crowd Funding bietet eine Finanzierungsmöglichkeit für Unternehmen und kann gleichzeitig zur Kundenbindung beitragen. Für Investoren bietet es eine Möglichkeit, auch als „Normalverdiener“, direkt bei Unternehmensprojekten beteiligt zu sein.

Die Präsentation von Werner Groiss finden Sie in der Download-Box.

.
© GEA Waldviertler v.l.: Gremial-GF Andreas Hofbauer, "Heini" Staudinger und Gremial-Obmann Robert Fodroczi
.
© GEA Waldviertler Einblick in die Waldviertler Werkstätten in Schrems
.
© GEA Waldviertler Zu Besuch in den Waldviertler Werkstätten

Das könnte Sie auch interessieren

  • [Branchennews - Service]

30 Jahre GLS Tanks

Exportunternehmen aus Niederösterreich feiert Jubiläum mehr

  • [Branchennews - Service]