th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neujahrsempfang der Bezirksstelle Zwettl

WK-Bezirksstellenobmann Dieter Holzer lud zum traditionellen Neujahrsempfang in die Bezirksstelle Zwettl ein und freute sich mit 170 Besuchern über den bestbesuchtesten Empfang seit jeher.

Gruppenfoto
© Karl Wolfgang Ruthner

V.l.: Bezirkspolizeikommandant Rudolf Mader, Bezirksstellenausschussmitglied Christof Kastner, Bezirksstellenreferentin Katharina Schwarzinger, FiW-Bezirksvertreterin Anne Blauensteiner, Birgit Trojan (Obmann-Stv. Wirtschaftsforum Waldviertel), Bezirksstellenobmann Dieter Holzer, Bezirkshauptmann Michael Widermann, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Stadtpfarrer Tomasz Grzegorz Kuziora, Bezirksstellenausschussmitglied Christian Pichelbauer, Abt Johannes Maria Szypulski, Gerichtsvorsteher Gunter Badstöber, Truppenübungsplatz-Kommandant Konstantin Lütgendorf, Vizebürgermeister Johannes Prinz, Landtagsabgeordneter Franz Mold, Bildungsmanager Alfred Grünstäudl, Kommandant Julius Schlapschy und Bezirksstellenleiter Mario Müller-Kaas.


In seinem Eröffnungsstatement bedankte sich WK-Bezirksstellenobmann Dieter Holzer bei den Behörden, Gemeinden, politischen Mandataren und weiteren Partnern für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.

Schwerpunkte für 2018

Ein akutes Problem für die Wirtschaft ist für den Obmann vor allem der Facharbeitermangel: „Die Wirtschaftskammer Zwettl unternimmt daher zahlreiche Initiativen, um die Top-Lehrbetriebe und die Top-Ausbildung im Bezirk hervorzuheben und das Image der Lehre weiter zu heben.“
In der Senkung der Lohnnebenkosten sieht er ein erstes Zeichen einer Trendumkehr in der Politik, denn „wir als Wirtschaft schaffen die Arbeitsplätze“, betont Holzer. Bei der Infrastruktur bekräftigte er die zentrale Bedeutung von Digitalisierung sowie eines ultraschnellen Glasfasernetzes und begrüßte auch die derzeitigen Studien zur zukünftigen Mobilität (wie die Waldviertelautobahn) im Waldviertel.


Holzer
© Karl Wolfgang Ruthner

Obmann Dieter Holzer präsentierte einen Auszug der vielfältigen Serviceleistungen der Bezirksstelle und gab einen Ausblick über zukünftige Meilensteine für die regionale Entwicklung, wie etwa den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur sowie Breitband und Initiativen für die Lehrausbildung.

Zwazl
© Karl Wolfgang Ruthner


WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl startete mit viel Optimismus ins Jahr 2018 und erwartet für die Wirtschaft viel Rückenwind von den politisch Verantwortlichen im Bund wie auch Land. Sie stellte das Programm „MEHR für Nieder-österreichs Wirtschaft“ vor.

Zwazl bei Deregulierung optimistisch 

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl gratulierte Obmann Holzer zu den zahlreichen Aktivitäten, die er mit seinen Mitstreitern und dem Team der Bezirksstelle für die Wirtschaft in der Region setzt. Im Programm der neuen Bundesregierung sieht sie nun auch viele Forderungen der Wirtschaft enthalten. „Vor allem die immer wieder von uns geforderte Deregulierung wird endlich ernsthaft aufgegriffen“, ist Zwazl optimistisch. 

WKNÖ bei „MEHR-Programm“ Land NÖ mit an Bord

Auch im Land Niederösterreich gibt es einen starken Partner für die Wirtschaft, was gemeinsame Initiativen wie der NÖ Handwerkerbonus oder die Förderaktion Gastgeber 2018 zeigen.
„Schließlich ist ein ‚MEHR für die Wirtschaft auch ein MEHR für Niederösterreich.‘“ Als unermüdliche Kämpferin zeigt sich die WKNÖ-Präsidentin weiterhin für die Lehrlings- und Fachkräfteausbildung und fordert eine verpflichtende Berufsorientierung an allen Schulen sowie die Möglichkeit von Auslandspraktika für alle Lehrlinge.

Im Anschluss gab es für die zahlreichen Gäste noch die Möglichkeit zum Kennenlernen und Netzwerken.

Der neue Abt des Stiftes Zwettl Johannes Maria Szypulski mit Regina Wittmann und Heinz Schierhuber (r.), der diese Tage seinen 60. Geburtstag feiert.
© Karl Wolfgang Ruthner Der neue Abt des Stiftes Zwettl Johannes Maria Szypulski mit Regina Wittmann und Heinz Schierhuber (r.), der diese Tage seinen 60. Geburtstag feiert.

Neujahrsempfang Zwettl

Fotos: Karl Wolfgang Ruthner

Das könnte Sie auch interessieren

  • Sankt Pölten

Valentinstour 2017

Ein bunter Blumengruß bereicherte die Besuche bei den Bürgermeistern der Region. mehr

  • Purkersdorf
Viel Prominenz am Purkersdorfer Valentinsempfang.

Valentinsempfang 2017

Volles Haus beim Valentinstagsempfang der Außenstelle Purkersdorf mehr

  • Lilienfeld
V.l.: Michael Meier, Karl Bader, Reinhard Farcher, Erich Lux, Elisabeth Hasler, Matthias Jansch, Bürgermeister Albert Pitterle, Bezirksstellenobmann Karl Oberleitner, Christian Köberl und Gerd Novacek.

Hainfelder Messe rund ums Bauen

25 Aussteller informierten bei der 'Bauen, Wohnen, Energie' über die neuesten Trends für Haus und Garten sowie smarte Haustechnik. mehr