th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neujahrsempfang 2018 der WK-Bezirksstelle Wiener Neustadt

Auch heuer war der Wr. Neustädter Sparkassensaal Schauplatz für den gemeinsamen Neujahrsempfang der Bezirksstelle und der Stadt Wiener Neustadt.

V.l.: Bezirksstellenleiter Bernhard Dissauer-Stanka, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Bürgermeister Klaus Schneeberger, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav und Bezirksstellenobmann Erich Panzenböck.
© Waltraud Sinawehl V.l.: Bezirksstellenleiter Bernhard Dissauer-Stanka, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Bürgermeister Klaus Schneeberger, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav und Bezirksstellenobmann Erich Panzenböck.

Rund 700 Personen waren der Einladung gefolgt. Nach der Begrüßung durch Bezirksstellenleiter Bernhard Dissauer-Stanka wurde auch heuer wieder ein vom lokalen Fernsehsender WNTV gestalteter Rückblick auf das „Jahr der Chancen“ 2017 gezeigt, der „einer Leistungsschau von zehn Jahren gleicht“, so Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Bürgermeister Klaus Schneeberger blickte mit Freude in die Zukunft: „Wenn wir auf das ‚Jahr der Chancen‘ 2017 zurückblicken, sieht man, wie viele Chancen wir genützt haben. Im Jahr 2018 geht es nun darum, aufzubrechen – aufzubrechen in Richtung Landesausstellung 2019 und in Richtung Weiterentwicklung unserer Stadt. Unsere heimischen Betriebe und die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Wirtschaft sind dabei von unschätzbarer Bedeutung.“

Die Vertreter der Jungen Wirtschaft (v.l.): Bezirksvorsitzender Martin Freiler, Bezirksstellenausschussmitglied Alexander Smuk, Désirée Kozich, Stephan Pichler-Holzer, Lukas Döller, Horst Lesacher und Ronald Ertl.
© Waltraud Sinawehl Die Vertreter der Jungen Wirtschaft (v.l.): Bezirksvorsitzender Martin Freiler, Bezirksstellenausschussmitglied Alexander Smuk, Désirée Kozich, Stephan Pichler-Holzer, Lukas Döller, Horst Lesacher und Ronald Ertl.
Bezirksstellenobmann Erich Panzenböck freute sich mit WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (l.) und Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav über die zahlreichen Gäste.
© Waltraud Sinawehl Bezirksstellenobmann Erich Panzenböck freute sich mit WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (l.) und Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav über die zahlreichen Gäste.

Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Bezirksstellenobmann Erich Panzenböck freuten sich über die vielen Besucher, die eine starke Verbundenheit zwischen Wirtschaft, Stadt und Region ausdrücke. Gut besucht war auch die Metro Weinlounge, wo zahlreiche Weine verkostet wurden und die UPC Lounge samt Fotobox mit der lustige Schnappschüsse gelangen. 

Die Metro Weinbar war gut besucht (v.l.): Hannes Artner, Michael Lassager und Klemens Sederl.
© Waltraud Sinawehl Die Metro Weinbar war gut besucht (v.l.): Hannes Artner, Michael Lassager und Klemens Sederl.
Ein Renner war die UPC Fotobox, die auch vom UPC-Team betreut wurde (v.l.): Martin Zobel, Karin Höglinger, Dieter Poller und Monika Vagala.
© Waltraud Sinawehl Ein Renner war die UPC Fotobox, die auch vom UPC-Team betreut wurde (v.l.): Martin Zobel, Karin Höglinger, Dieter Poller und Monika Vagala.


Hier geht's zum "Seitenblicke"-Bericht auf WNTV


Neujahrsempfang 2018 der Bezirksstelle Wiener Neustadt

Fotos: Waltraud Sinawehl

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tulln

Falstaff-Auszeichnung für Anton Bauer und neues Kinderkochbuch von Josef Floh

Anton Bauer aus Feuersbrunn durfte als dritter NÖ-Winzer die Falstaff-Auszeichnung "Winzer des Jahres" entgegennehmen, während Haubenkoch Josef Floh seine Rezeptesammlung für Kinder ab dem 2. Lebensjahr präsentierte. mehr

  • Amstetten
Weise

Aschbach: 190 Jahre Otmar Weise

Vor 190 Jahren wurde das Unternehmen als Kupferschmiede gegründet. mehr

  • Tulln
WKNÖ-Referenten beim Wirtschaftsgespräch

Wirtschaftsgespräch 2018 in der Bezirksstelle

"Die Digitalisierung und persönlicher Kontakt – ein Widerspruch?" war die Fragestellung, die aus den verschiedensten Blickwinkel beleuchtet wurde. mehr