th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neujahrsempfang der WK-Bezirksstelle Krems

Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann und Bezirksstellenleiter Herbert Aumüller freuten sich über ein volles Haus beim Kremser Neujahrsempfang im International Meeting Center der FH Krems am Campus.

Gruppenfoto
© Johann Lechner

V.l.: Raiba-Direktor Herbert Buchinger, Bezirksstellenausschussmitglied Wolfgang Siller, Christoph Kastner, WKNÖ-Direktor Franz Wiedersich, IMC-Geschäftsführerin Ulrike Prommer, HLF-Direktorin Birgit Wagner, WIFI-Kurator Gottfried Wieland, Winzer Krems-Obmann Franz Bauer, Winzer Krems-Geschäftsführer Franz Ehrenleitner, WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann, Andreas Klemmer, Rauchfangkehrermeisterin Stadträtin Sonja Hockauf-Bartaschek, Lukas Stölner (Kaffee Campus Krems), Bezirkshauptfrau Elfriede Mayrhofer, Bezirksstellenleiter Herbert Aumüller und Bürgermeister Reinhard Resch.


Es kamen 600 Gäste aus Politik und Wirtschaft zum Kremser Neujahrsempfang – unter ihnen WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Landtagspräsident Johann Penz, Abg.z.NR Walter Rosenkranz, Bundesrat Bgm. Roman Janacek, Bezirkshauptfrau Elfriede Mayrhofer, Bürgermeister Reinhard Resch, WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser, WKNÖ-Direktor Franz Wiedersich, WIFI-Kurator Gottfried Wieland, AMS NÖ-Landesgeschäftsführer Karl Fakler, AMS Krems-Geschäftsstellenleiter Erwin Kirschenhofer, AK Krems-Bezirksstellenleiterin Doris Schartner und Oberst Franz Langthaler.

Entrümpeln, entbürokratisieren & digitalisieren

„Seit der letzten Nationalratswahl ist weniger das altbekannte Jammern zu hören und Zukunftsszenarien treten in den Vordergrund“, zeigte sich Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann erfreut über eine konstruktive Grundstimmung. Entrümpelung, Entbürokratisierung und vor allem Digitalisierung sind die Schlagworte der Stunde. „Es bedarf guter, sinnvoller Investitionen und kluger Entscheidungen seitens Bund, Land und Gemeinden, um unsere Unternehmen zu unterstützen und Arbeitsplätze zu sichern – gerade und vor allem im ländlichen Raum“, so Hagmann. 

2018: Verkehrskonzept und Stadtmarketing

Arbeitsschwerpunkte der Bezirksstelle im Jahr 2018 werden u. a. die Unterstützung von verkehrstechnischen Verbesserungen für den Bezirk Krems (Ausbau B37 und der S5, Verkehrskonzept Stadt Krems ruhender und fließender Verkehr) sowie die Sondierung von Verbesserungsmöglichkeiten beim Stadtmarketing für die Orte des Bezirkes sein.

„MEHR für Niederösterreichs Wirtschaft“

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl unterzeichneten vor Kurzem ein gemeinsames Wirtschaftsprogramm mit dem Titel „MEHR für Niederösterreichs Wirtschaft“. „Das Programm enthält zahlreiche Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich“, informierte Präsidentin Zwazl. Ein erstes, konkretes Ergebnis ist der seit 1. Jänner 2018 geltende NÖ Handwerkerbonus, welcher mit insgesamt 3,5 Mio. Euro dotiert ist. Verankert sind auch der Grundsatz „Beraten statt strafen“ im Verwaltungsvollzug und das Bekenntnis zu schnelleren Betriebsanlagengenehmigungsverfahren sowie die Fortführung erfolgreicher Kooperationen des Landes mit der WKNÖ, wie etwa der Begabungskompass NEU. „Wir wünschen uns eine verpflichtende Berufsorientierung an den Schulen. Die Lehre hat einen hohen Stellenwert auch im Zeitalter der Digitalisierung, denn hochqualifizierte Fachkräfte werden immer gebraucht werden“, betonte Präsidentin Zwazl.

Regionale Wirtschaft unterstützte Empfang

Als Willkommensgruß überreichte Rauchfangkehrermeisterin Stadträtin Sonja Hockauf-Bartascheck den Gästen kleine Glücksbringer-Münzen. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang durch die Kamptal Krainer unter der Leitung von Hannes Rauscher. Der heurige Hauptsponsor, die Raiffeisenbank Krems, feiert im Jahr 2018 ihr 125-Jahr-Jubiläum. Direktor Herbert Buchinger stellte den „Netzwerk-Charakter“ des Neujahrsempfanges in den Vordergrund und wünschte den Gästen kurz und bündig „viel Freude mit Ihrer Hausbank im Jahr 2018“. Unterstützt wurde der Kremser Empfang auch von IMC Fachhochschule Krems, Winzer Krems, Weingut der Stadt Krems, Firma Kastner. Harry´s Gastrotainment, Kaffee Campus Krems, La Cultura del Caffé und der HLF Krems. 

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (Mitte), Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann (r.) und Bezirksstellenleiter Herbert Aumüller (l.) freuten sich über die von Rauchfangkehrermeisterin Sonja Hockauf-Bartaschek und Andreas Klemmer überreichten Glücksbringer.
© Johann Lechner WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (Mitte), Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann (r.) und Bezirksstellenleiter Herbert Aumüller (l.) freuten sich über die von Rauchfangkehrermeisterin Sonja Hockauf-Bartaschek und Andreas Klemmer überreichten Glücksbringer.
Die Kamptal Krainer – v.l.: Werner Nikisch, Josef Lechner, Hannes Rauscher und Sigi Rauscher.
© Johann Lechner Die Kamptal Krainer – v.l.: Werner Nikisch, Josef Lechner, Hannes Rauscher und Sigi Rauscher.
Die HLF Krems unterstützte das Team von Harry‘s Gastrotainmaint bei der Gästebewirtung. Dir.-Stv. August Teufl (2.v.l.), Begleitlehrer Franz Krautsack (Mitte) und Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann (2.v.r.) mit Schülerinnen und Schülern beim Einsatz.
© Johann Lechner Die HLF Krems unterstützte das Team von Harry‘s Gastrotainmaint bei der Gästebewirtung. Dir.-Stv. August Teufl (2.v.l.), Begleitlehrer Franz Krautsack (Mitte) und Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann (2.v.r.) mit Schülerinnen und Schülern beim Einsatz.

Neujahrsempfang Krems

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tulln
Die Betonfertigteile werden mit einem Mobilkran auf das Binnenschiff verladen.

Ockermüller nutzt die Donau zum Transport

Neben der Umwelt profitieren auch die Kunden von dieser zusätzlichen Transportmöglichkeit. mehr

  • Tulln
V.l.: Franz Wallner, Doris Prachner, Maria Fuchs-Hesse, Bürgermeister Rudolf Friewald, Maria Wallner, Thomas Fuchs, Martina Mocker, Margaretha Geier, Pfarrer Jan Dudka, Veronika Hesse, Michael Hahn und Vizebürgermeister Eduard Sanda.

Tullner Urkunden-Atelier wurde übergeben

Franz Wallner übergab sein Urkunden-Atelier an Maria Fuchs-Hesse. mehr

  • Amstetten
Die bezirksbesten Lehrlinge wurden geehrt.

Ehrung der bezirksbesten Lehrlinge

Vier Sieger, vier Silber- und eine Bronzemedaille bei den Bundeslehrlingswettbewerben sowie acht Goldmedaillen bei den Landeslehrlingswettbewerben machen Amstetten zum erfolgreichsten niederösterreichischen Bezirk. mehr