th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neujahrsempfang 2017

WK-Bezirksstellenobmann Dieter Holzer lud zum traditionellen Neujahrsempfang in die Bezirksstelle Zwettl ein und freute sich, über 150 Gäste begrüßen zu dürfen – unter ihnen WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter und der Horner Bezirksstellenobmann Abg.z.NR Werner Groiß.


Viel Prominenz beim Zwettler Neujahrsempfang.
© fottozwettl.at - Claus Schindler Viel Prominenz beim Zwettler Neujahrsempfang.

Im Bild v.l.: Tüpl-Kommandant Josef Fritz, WK-Bezirksstellenleiter Mario Müller-Kaas, WKNÖ-Direktor Franz Wiedersich, Frau in der Wirtschaft-Bezirksvertreterin Anne Blauensteiner, Abg.z.NR Werner Groiß, WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter, Junge Wirtschaft-Bezirksvorsitzender Engelbert Lehenbauer, WK-Bezirksstellenobmann Dieter Holzer, Ausschussmitglied Herbert Kraus, Bundesrätin Adelheid Ebner, Ausschussmitglied Christian Pichelbauer und Bezirkshauptmann-Stellvertreter Josef Schnabl.


In seinem Eröffnungsstatement bedankte sich WK-Bezirksstellenobmann Dieter Holzer bei den Behörden, Gemeinden, politischen Mandataren und weiteren Partnern für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Holzer präsentierte einen Auszug der vielfältigen Leistungen der Bezirksstelle und gab einen Ausblick über zukünftige Meilensteine für die regionale Entwicklung wie die Fertigstellung der neuen Umfahrung Zwettl, den Ausbau von Breitband und die zentrale Bedeutung der Facharbeiterausbildung.


WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter betonte in seiner Ansprache die tollen Leistungen der Waldviertler Wirtschaft, welche sich bei den internationalen Lehrlingswettbewerben oder der Handwerksqualität immer wieder zeigt. Wichtige Erfolge, wie etwa die Verlängerung des Handwerkerbonus, die neue Investitionszuwachsprämie, die Lohnnebenkostensenkung oder die Bauherrenhaftung bei Lohn- und Sozialdumping unterstreichen die Bedeutung der Wirtschaftskammerorganisation als zentralen Partner der Wirtschaft. Auch beim wichtigen Thema wie der Arbeitszeit werde sich die WKNÖ für die Anliegen der Unternehmer, aber auch der Mitarbeiter, für eine Flexibilisierung stark machen und dementsprechende Vorschläge an die Politik herantragen – „Sind doch bestens ausgebildete Mitarbeiter noch immer das größte Kapital“, so Josef Breiter.


Werner Groiß, Abg.z.NR und Bezirksstellenobmann von Horn, berichtet über die aktuellen Vorhaben im Hohen Haus und die Auswirkungen auf die Wirtschaft. „Wir brauchen nicht nur einen Plan, sondern gleich zwei Pläne – einen für die Wirtschaft und einen für das Waldviertel!“, forderte Groiß von der Politik. Wichtig sei vor allem ein entsprechender Hausverstand bei den Gesetzesvorhaben sowie bei deren späteren Vollziehung. Als wichtige Eckpunkte für das Waldviertel nannte er den Ausbau der Infrastruktur (Franz-Josefs-Bahn, Breitband und Straße) und die Stärkung des ländlichen Raumes. Wie in Bayern könnten auch in Österreich manche Verwaltungseinheiten des Staates aus den städtischen Ballungsräumen in strukturschwachere Gebiete verlagert werden und so diese Regionen stärken!


Neujahrsempfang 2017

Das könnte Sie auch interessieren

  • Horn
Newsportal Maschinenring ist Natur im Garten-Partnerbetrieb

Maschinenring ist Natur im Garten-Partnerbetrieb

Die Kooperation zwischen der Maschinenring-Service NÖ-Wien eGen und der Initiative Natur im Garten ist fixiert: Maschinenring ist ab sofort Natur im Garten-Partnerbetrieb! mehr

  • Wiener Neustadt
Newsportal Speed-Dating der Jungen Wirtschaft

Speed-Dating der Jungen Wirtschaft

Wiener Neustadts Jungunternehmer nutzten originelles Netzwerk-Format. mehr

  • Schwechat
Newsportal Betriebsbesuch bei Autopflege Buga

Betriebsbesuch bei Autopflege Buga

In mehr als zehn Jahren ist das Unternehmen aus Bruck an der Leitha ständig gewachsen und ist heute einer der größten Fachbetriebe in ganz Österreich. mehr