th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neujahrsempfang St. Pölten 2019

Höhen, Tiefen und schöne Erfolge im vergangenem Jahr

Gruppenfoto
© Wolfgang Mayer

V.l.: Wolfgang Ecker (Spartenobmann Gewerbe und Handwerk NÖ), Ingeborg Dockner (Spartenobfrau Information und Consulting NÖ), Franz Gasselsberger (Generaldirektor der Oberbank), WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Alexandra Höfer (Direktor-Stellvertreterin), Preisträger bei den EuroSkills Benjamin Schindelars, Moderatorin Birgit Perl und Bezirksstellenobmann Norbert Fidler wünschen ein erfolgreiches Jahr 2019.


Die Oberbank und die Wirtschaftskammer NÖ, Bezirksstelle St. Pölten, luden alle Unternehmer aus St. Pölten zum traditionellen Neujahrsempfang ins WIFI St. Pölten ein. Bezirksstellenobmann Norbert Fidler freute sich, dass rund 500 Personen der Einladung gefolgt waren und blickte auf ein Jahr mit Höhen und Tiefen zurück: „Positiv hervorzuheben ist, dass bei den EuroSkills, den Berufseuropameisterschaften 2018 in Budapest zwei Preisträger aus dem Bezirk St. Pölten kommen, nämlich Manuel Fahrnecker und Benjamin Schindelars.“  

Auf Frage der Moderatorin Birgit Perl gestand Benjamin Schindelars ein, dass die Nominierung für die Teilnahme an den Wettbewerben schon ein großer Erfolg sei aber es sei noch schöner ist, zu gewinnen. Für Präsidentin Sonja Zwazl waren die EuroSkills etwas Besonderes, sie ist auch selbst nach Budapest gefahren um dem österreichischen Team die Daumen zu drücken.

Für das Jahr 2019 sieht die Präsidentin eine Fülle von Aufgaben und Vorhaben auf der To-Do-Liste: „Der Bürokratieabbau muss weiter vorangetrieben werden und beraten statt strafen soll nicht nur eine Überschrift bleiben. Auch im Hinblick auf die geplante Steuerreform sind zeitgemäße Adaptierungen notwendig.“  

Franz Gasselsberger, Generaldirektor der Oberbank, blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück: „Wir wurden zum drittem Mal als beste Universalbank ausgezeichnet, die Kundenbetreuung ist für uns ganz wichtig, auch in Zeiten der Digitalisierung. Wir planen auch 2019 mehrere neue Filialen zu eröffnen.“ Gasselsberger geht davon aus, dass ein leichter wirtschaftlicher Abschwung kommen wird, betont jedoch, dass dies nach einer Hochkonjunktur normal ist und in Österreich keine Krise auslösen wird. Österreich steht momentan besser da als Deutschland.

Gruppenfoto.
© Wolfgang Mayer Innungsmeister Leo Bonigl, Bezirksstellenausschussmitglied Mario Burger, Bezirksstellenobmann Norbert Fidler, Vorstandsdirektor der Energie Burgenland Alois Ecker und Peter Bonigl unterhielten sich prächtig.
Gruppenfoto.
© Wolfgang Mayer Bezirksstellenobmann Norbert Fidler, Haubenkoch Toni Mörwald, Vizebürgermeister Matthias Adl und Direktor der Oberbank Franz Frosch trafen sich beim Neujahrsempfang.


Neujahrsempfang St. Pölten, Fotos: Wolfgang Mayer


Das könnte Sie auch interessieren

  • Zwettl
V.l.: Firmengründer Franz Kormesser, Dietmar und Alexandra Kormesser sowie Bezirksstellenausschussmitglied Anne Blauensteiner.

30 Jahre Karosserie Kormesser

1988 gründete Franz Kormesser den Spengler- und Lackierbetrieb in Moidrams. Nun feierte das Unternehmen sein 30-jähriges Bestehen. mehr

  • Amstetten
Gruppenfoto mit Urkunde in der Hand.

25 Jahre Buchbinderei Gstettenhofer

Altes Handwerk lebt weiter mehr