th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neues Vergaberecht in Kraft getreten

Das schon lange erwar­tete Bundesvergabegesetz 2018 (BVergG) wird bei einer Veranstaltung am 19. September vorgestellt. Informieren Sie sich jetzt gleich über alle wichtigen Neuerungen.

© Fotolia

Beim BVergG 2018 handelt es sich nicht um eine Novellierung des bestehenden Gesetzes, sondern um eine Neuerlassung mit wesentlichen neuen Inhalten. 

Tipp!
Wenn Sie sich also schon bisher an öffentliche Ausschreibungen beteiligt haben und dies auch weiterhin tun möchten, sollten Sie sich mit den Inhalten dieses neuen Gesetzes vertraut machen!

Service-Angebot der Wirtschaftskammer

Am einfachsten geht dies bei der Informationsveranstaltung am 19. September 2018 im WIFI St. Pölten. Bei dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die Inhalte des BVergG 2018, die neuesten Entwicklungen in der öffentlichen Beschaffung sowie Tipps für die Praxis.

Was ist neu? 

  • Die verpflichtende vollelektronische Vergabe (und damit das verpflichtende vollelektronische „Bieten“ über eine Plattform und nicht mehr in Papierform)
  • Neue Vergabeverfahren wie etwa die Innovationspartnerschaft
  • Revolution: das Verhandlungsverfahren wird quasi Regelverfahren
  • Neuregelung der Bestbieterermittlung: Neben den Zuschlagskriterien kommen nun auch verstärkt verpflichtend andere Qualitätskriterien hinzu
  • Absolute Neuregelung der Bau-, Liefer- und Dienstleistungskonzessionen in einem eigenen Gesetz.

Informieren Sie sich!

Wann?

19. September 2018 

Wo?

WIFI NÖ, Mariazellerstraße 97, 3100 St. Pölten, J. Raab Saal

Programm 

  • 16.30 Uhr: Registrierung und Kaffe
  • 17.00 Uhr: Begrüßung WKNÖ-Direktor Franz Wiedersic
  • 17.15 Uhr: Das Vergaberechtsreformgesetz 2018 / Michael Fruhmann, BMVRDJ Verfassungsdiens
  • 18.15 Uhr: E-Vergabe und „Schmankerl“ aus dem neuen
    Vergabehandbuch / Matthias Öhler, Schramm Öhler Rechtsanwält
  • 18.45 Uhr: NÖ Schlichtungsstelle für öffentliche Aufträge /Karin Steinert, Amt der NÖ Landesregierun
  • 19.00 Uhr: Podiumsdiskussion, Moderation: Bernhard Gerhardinger

Anmeldung

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Anmeldung bis 10.9.2018 unter wirtschaftspolitik@wknoe.at unter Bekanntgabe des Firmennamens sowie der Anzahl der Personen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Service
Internetbetrug

Erfolg gegen Betrüger erzielt

Unternehmer können aufatmen: Der Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb hat gemeinsam mit der WKNÖ einen weiteren wichtigen Erfolg zur Bekämpfung von sogenanntem Adressbuchschwindel erzielt. mehr

  • Service
Lehre mit Matura: Fixer Freitag für Firmen

Lehre mit Matura: Fixer Freitag für Firmen

Um die zeitliche Belastung für Lehrlinge, die die Lehre mit Matura absolvieren, möglichst gering zu halten, hat das WIFI ein eigenes Firmen-Modell entwickelt. Die Betriebe stellen die Lehrlinge dafür am Freitag frei. mehr