th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neueröffnung Gärtnerei Bonigl

1.600 m² großes Schau- und Verkaufsareal

Gruppenbild zwischen Adventgestecken.
© Josef Vorlaufer V.l.: Pfarrer Karl Höllerer (Maria Lourdes), Bürgermeister Matthias Stadler, Maria und Leo Bonigl, Peter und Marion Bonigl und WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter.

Zeitgerecht vor Weihnachten eröffnete die Gärtnerei Bonigl das 1.600 m² große, neue Schau- und Verkaufsareal mit vielfältiger Floristik sowie weihnachtlichen Pflanzen für Drinnen & Draußen. Seniorchef Leo Bonigl bedankte sich bei den zahlreichen Professionisten, die überwiegend aus der Umgebung für das neue Verkaufsgeschäft mitverantwortlich waren: „Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, in nur sieben Monaten Bauzeit, dank der Flexibilität der regionalen Wirtschaft dieses Geschäft eröffnen zu können.“

Als Familienbetrieb war Junior-Chef Peter Bonigl hauptsächlich für die Umsetzung des Neubaus betraut: „Ohne die Unterstützung meiner Eltern und meiner Frau wäre das Aufrechterhalten des Betriebs während dieser Bauphase nicht möglich gewesen, da ich hauptsächlich mit der Baukoordination beschäftigt war.“ Bürgermeister Matthias Stadler gratulierte zu diesem neuen Standort und WKNÖ-Vizepräsident Josef Breiter wies auf die Wichtigkeit von Familienbetrieben hin.

Der St. Pöltner Traditionsbetrieb wurde 1926 als reine Friedhofsgärtnerei gegründet. Das Angebot wurde stetig erweitert und seit Jahrzehnten bietet die Gärtnerei Bonigl umfangreiche Floristik, eigene Beet- und Balkonblumen, Innenraumbegrünung und Grabpflege. Der Neubau gegenüber dem Stammgeschäft an der Goldeggerstraße bietet bequeme Parkmöglichkeiten. Am ursprünglichen Standort findet weiterhin die eigene Pflanzenproduktion statt, was kurze Transportwege und beste Qualität garantiert. www.bonigl.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Krems
Gruppenfoto im Schnee rund um ein Auto.

41.385 vollgeklebte Einkaufskarten

Erfolgsgeschichte geht weiter mehr

  • Schwechat
V.l.: Bibiane Stipschitz-Tomasini, Monika Stolzer und FiW-Bezirksvertreterin Vera Sares.

„MO Line Boutique“ neu am Hauptplatz

Monika Stolzer eröffnete ihr zweites Geschäft. mehr