th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

MKE-Lehrlinge sind einfach spitze

Drei Lehrlinge des Heideinreichsteiners Traditionsunternehmens  MKE (Metall- und Kunststoffwaren Erzeugungsgesellschaft m.b.H.) traten bei den Lehrlingswettbewerben der Sparte Industrie NÖ an.

Vorne (v.l.): Die Lehrlinge Julian Mayerhofer, Stefan Stangl und Julian Winkelbauer.  Hinten (v.l.): Ausbildungsleiter Alfred Uitz und die Ausbilder Mario Pichler und Marc Schanza.
© Josef Bollwein Vorne (v.l.): Die Lehrlinge Julian Mayerhofer, Stefan Stangl und Julian Winkelbauer. Hinten (v.l.): Ausbildungsleiter Alfred Uitz und die Ausbilder Mario Pichler und Marc Schanza.

Stefan Stangl setzte sich im Bereich Maschinenbau durch und gewann diesen Bewerb, der mit 28 Bewerbern über das größte Teilnehmerfeld verfügte. Dabei mussten die Lehrlinge Werkstücke mittels Feilen, Bohren, Fräsen und Schweißen herstellen. Zusätzlich mussten die Teilnehmer eine herausfordernde Pneumatik-Aufgabe lösen.

Stangls Lehrlingskollege Julian Winkelbauer unterstrich mit seiner Bronzemedaille das hervorragende Ausbildungsniveau, das bei MKE geboten wird. Da die beiden eine Doppellehre absolvieren, konnten sie beim Elektrotechnik-Bewerb ebenfalls antreten. Dabei verpasste Stangl nur knapp einen weiteren Stockerlplatz und wurde vierter.

Auch bei den Werkzeugbautechnikern konnte gejubelt werden: Julian Mayerhofer sorgte mit seinem zweiten Platz bei den Werkzeugbautechnikern für eine kleine Sensation: Bereits zum sechsten Mal in Serie belegte ein MKE-Lehrling in dieser Kategorie einen Stockerlplatz – das hat noch kein Industrieunternehmen in Niederösterreich bei dem in dieser Form bereits zum elften Mal ausgetragenen Bewerb geschafft.

MKE-Geschäftsführer Erwin Poinstingl: „Ich bin ausgesprochen stolz auf die herausragenden Leistungen unserer Lehrlinge. Außerdem haben wir ein sehr gutes Ausbilderteam, das unsere Lehrlinge gut auf die beruflichen Herausforderungen vorbereitet. Bei Bühler, unserem neuen Eigentümer, ist der Stellenwert der Lehrlingsausbildung sehr hoch und so werden wir weiterhin die Ausbildung junger Menschen forcieren um künftig bestens gerüstet zu sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Obmann Fritz Blasnek, Ulrich Wolf,  Außenstellenleiter Mario  Freiberger.

„Reparieren statt wegwerfen“

IT Unternehmen von Ulrich Wolf mehr

V.l.: Peter und Barbara Keller mit WK-Bezirksstellenobfrau Anne Blauensteiner und WK-Bezirksstellenleiter Mario Müller-Kaas.

Initiative "zuHaus im Waldviertel"

Der Unternehmer Peter Keller rief die Initiative „zuHaus im Waldviertel“ nach intensiven Markterhebungen und Konzepterstellung bereits 2016 ins Leben. mehr