th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ja zum Meister: 180 Niederösterreichische Meisterinnen und Meister feierlich ausgezeichnet

Rückblick auf die Meisterfeier 2017 der Sparte Gewerbe und Handwerk.

Der 29. September 2017 stand wieder ganz im Zeichen des niederösterreichischen Handwerks und Gewerbes: Bei der mittlerweile 10. gemeinsamen Meisterfeier wurden die Besten der Besten aus 35 Berufssparten ausgezeichnet. 180 verliehene Meistertitel sichern höchste Qualität durch entsprechende Qualifizierung.
© Christian Schörg Gruppenfoto Baumeister
Österreich verlangt stärker denn je nach bestens ausgebildeten Fachkräften. Und genau das bieten unsere Meisterinnen und Meister. Wir sind weltweit für die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen bekannt. Dieses Niveau können wir jedoch nur halten, wenn echte Profis am Werk sind. Die Meisterprüfung ist als anerkanntes Qualitätssiegel somit besonders bedeutsam und ein zentrales Argument für den Wirtschaftsstandort Österreich
Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich

Jubiläumsfeier: Auszeichnungen stehen für Qualität und Qualifizierung

Bei der 10-jährigen Jubiläums-Meisterfeier des niederösterreichischen Handwerks und Gewerbes würdigte die Wirtschaftskammer ihre neuen Meisterinnen und Meister. Insgesamt 180 Fachkräfte aus 35 Berufssparten holten sich im WIFI St. Pölten ihre Meisterbriefe und Befähigungsurkunden ab. Die feierliche Überreichung erfolgte durch Präsidentin Sonja Zwazl und Wolfgang Ecker, Obmann der Niederösterreichischen Sparte Gewerbe und Handwerk. Die hohe Anzahl an Auszeichnungen bestätigt den anhaltenden Trend zur Handwerksausbildung und zu beruflicher Qualifizierung in Österreich.

Die Meisterprüfung steht für echte Qualität und berufliche Qualifizierung. Zudem gibt sie jungen Menschen eine erstrebenswerte Karriereperspektive und stellt einen staatlich anerkannten Bildungsabschluss dar. Die zahlreichen Auszeichnungen in diesem Jahr bestätigen die gute Ausbildung in unseren heimischen Meister-Betrieben. Denn nur wer selbst qualifiziert ist, kann echtes Wissen weitergeben und die nächste Generation an Fachkräften heranziehen.
Wolfgang Ecker,  Obmann der Niederösterreichischen Sparte Gewerbe und Handwerk

Meisterfeier 2017 durch Vielfalt aus 35 Berufsgruppen bestimmt

Ob Elektrotechniker, Hafner oder Konditor, die Vielfalt und Qualität der Meisterfeier kannte auch in diesem Jahr keine Grenzen. Die Sparte Gewerbe und Handwerk stellte heuer mit 35 Berufsgruppen eine Fülle an unterschiedlichsten Meisterinnen und Meistern. Mit 17 bzw. 22 Titeln bildeten die Baumeister und Kraftfahrzeugtechniker die stärksten Gruppen in diesem Jahr.

Unter den Ausgezeichneten befanden sich in diesem Jahr sogar zwei deutsche Kollegen: Floristin Anna Sehring aus Langen und Uhrmacher Dominic Müller aus Pforzheim haben ihre Kurse und die Meisterprüfung ganz bewusst in Niederösterreich abgelegt. „Als klares Bekenntnis zur Qualität und Qualifizierung in unserem Handwerk“, wie die beiden es beschreiben. Mit fünf verliehenen Meistertiteln erfreut sich zudem auch heuer wieder das seltene Uhrmacherhandwerk besonders großer Beliebtheit. 

Fotostrecke - Meiterfeier 2017

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Weiterbildung für Personenbetreuerinnen und -betreuer

Weiterbildung für Personenbetreuerinnen und -betreuer

Kurse in der Slowakei, in Rumänien und Ungarn mehr

  • Branchen
Newsportal Fest der Lehrlinge

Fest der Lehrlinge

NÖ Lehrlinge vor den Vorhang! mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal 32 angehende Jungbaumeister geehrt

32 angehende Jungbaumeister geehrt

Beim Empfang der Landesinnung Bau im Rahmen der NÖ Baustudientage wurden die Urkunden überreicht mehr