th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

NÖ Berufsweltmeister und WorldSkills-Teilnehmer ausgezeichnet

Zwazl: „Hervorragende Leistungen stärken das Image der Lehre“

NÖ Spartenobfrau Information und Consulting Ingeborg Dockner, Weltmeister Christoph Babinger, Simon Dorrer, Dominik Eidler, Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Wirtschaftskammer NÖ-Direktor Johannes Schedlbauer
© Andreas Kraus V.l.: NÖ Spartenobfrau Information und Consulting Ingeborg Dockner, Weltmeister Christoph Babinger, Simon Dorrer, Dominik Eidler, Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Wirtschaftskammer NÖ-Direktor Johannes Schedlbauer.

Hier geht's zur Bildergalerie


Seit Ende August ist Drucktechniker Christoph Babinger aus Bergland im Bezirk Melk Berufsweltmeister. Beschäftigt bei der Drucktechnik Queiser GmbH, setzte er sich im russischen Kazan bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills gegen die starke internationale Konkurrenz durch. 

Für die beiden weiteren aus Niederösterreich stammenden Teilnehmer, Karosseriespengler Dominik Eidler aus Wiesmath (Porsche Wiener Neustadt) und Elektroniker Simon Dorrer aus Ennsbach, der aus der HTBLA Leonding heraus ins Rennen ging, ist es sich nicht ganz für eine Medaille ausgegangen. Simon Dorrer kann sich aber über ein Medallion for Excellence freuen. Jetzt wurden die niederösterreichischen Teilnehmer bei einem Meet & Greet im Seminarzentrum Schwaighof von Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl geehrt. 

„Sie alle haben sich mit ihren Experten monatelang auf den Bewerb vorbereitet – das hat sich ausgezahlt. Es ist uns als Wirtschaftskammer ein Anliegen, diese Leistung entsprechend zu würdigen und alle Teilnehmer vor den Vorhang zu holen“, so Zwazl bei der Überreichung der Prämien. 

V.l.: Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Weltmeister Christoph Babinger, Simon Dorrer und Dominik Eidler.
© Andreas Kraus V.l.: Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Weltmeister Christoph Babinger, Simon Dorrer und Dominik Eidler.


Dank an Experten, Unternehmen und Familien

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl nutzte die Gelegenheit, um sich bei den Fachexperten zu bedanken, welche die Teilnehmer speziell auf die Bewerbe vorbereiten. „Sie machten ihre Betreuertätigkeit bisher ehrenamtlich, da sie hauptberuflich als Lehrer, Angestellte oder Unternehmer tätig sind. Es freut mich, dass das Präsidium der Wirtschaftskammer NÖ bereits in diesem Sommer beschloss, diese so wichtige Betreuertätigkeit finanziell zu unterstützen.“ 

„Ein herzliches Dankeschön“ richtete Zwazl auch an die Unternehmen und Familien der WorldSkills Teilnehmer: „Sie haben die Teilnahme ihrer Mitarbeiter ermöglicht. Das ist nicht selbstverständlich, schließlich ist diese mit einem enormen Zeitaufwand verbunden. Die Entscheidung war aber goldrichtig.“

Das könnte Sie auch interessieren

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker (li.) und AK NÖ-Präsident Markus Wieser unterzeichneten den neuen Qualitätsleitfaden für das Lehrabschlussprüfungswesen in NÖ

Partnergespräche der WKNÖ und AKNÖ: Neuer Qualitätsleitfaden für das Lehrabschlussprüfungswesen in Niederösterreich entwickelt

Ecker/Wieser: „Arbeiten noch intensiver zusammen — für unsere Unternehmer, die Arbeitnehmer und den Fachkräftenachwuchs. Gemeinsam sind wir stärker!“ mehr

WKNÖ-Direktorstellvertreterin Alexandra Höfer, WIFI-NÖ-Kurator Gottfried Wieland, WIFI-NÖ-Geschäftsführer Andreas Hartl, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und WKNÖ-Direktor Johannes Schedlbauer (v.l.n.r)

WKNÖ-Bildungsscheck für Arbeitgeberbetriebe verdreifacht

Ecker: „Wollen mit zusätzlichem Angebot den Neustart unserer Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise unterstützen“ mehr