th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Maßnahmen einhalten, Neustart gemeinsam schaffen

Von WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Portrait Wolfgang Ecker
© Philipp Monihart

Der neuerliche Lockdown ist für unsere Wirtschaft ein schwerer Schlag. Aber er ist, man muss es leider sagen, unvermeidlich. Denn wir alle müssen daran interessiert sein, dass unser Gesundheitssystem nicht aus den Fugen gerät. So hart es auch klingt: Es kann mit Corona rasch um Leben und Tod gehen – auch für Menschen, die uns nahe sind.

Das ist die eine Seite. Genauso müssen wir aber auch sicherstellen, dass unsere Unternehmen diese weitere enorme Belastung so gut es geht bewältigen können. Auch unsere Wirtschaft darf nicht völlig aus den Fugen geraten. Denn auch das hat drastische Auswirkungen auf unser gesamtes Zusammenleben. Ohne Unterstützung für unsere Unternehmen geht es nicht. Und diese Unterstützung muss rasch, fair und unbürokratisch kommen. Der von der Regierung angekündigte Umsatzersatz weist in die richtige Richtung. 

Wir werden Corona nur im Miteinander bewältigen können. Dazu zählen entsprechende Hilfen. Dazu zählt, dass die WKNÖ selbstverständlich auch in Zeiten des Lockdowns allen unseren Unternehmen mit umfassenden Service und allen Infos zur Seite steht. Dazu zählt aber auch, dass wir alle gefordert sind, die notwendigen Maßnahmen einzuhalten und so unseren Beitrag zu leisten, dass die rasant steigende Ausbreitung des Virus eingebremst wird. Wir alle können dabei mithelfen. 

Je schneller wir Corona gesundheitlich in den Griff bekommen, umso schneller und besser funktioniert es auch mit dem Neustart unserer Wirtschaft.

Das könnte Sie auch interessieren