th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Maskiert und doch erkennbar

Fotograf Robert Syrovatka hat das NoBanditBandana erfunden

.
© Robert Syrovatka Mittels eins speziell dafür entwickelten Verfahrens ist es möglich, ein „Selfie“ in der richtigen Proportion auf den Mundschutz zu drucken.

Die Notwendigkeit, einen Nasen-Mund-Schutz zu tragen, lässt uns anonymisieren. Der Mund- und Kieferbereich ist für das Erkennen einer Person essenziell und dieser fehlt uns jetzt. Um das etwas lockerer zu machen, hat der Fotograf Robert Syrovatka vor über zwei Jahren das NoBanditBandana erfunden: Ein Halstuch, das auch als Gesichtsschutz verwendet werden kann. Mittels eins speziell dafür entwickelten Verfahrens ist es möglich, ein „Selfie“ in der richtigen Proportion auf den Mundschutz zu drucken. Ein lächelnder Mund und die Möglichkeit von Freunden und Familie erkannt zu werden, nimmt die Spannung aus der aktuellen Situation. 

Das könnte Sie auch interessieren

.

Unternehmer sehen wieder optimistisch in die Zukunft

Licht am Horizont: Funktionäre zu Besuch bei Unternehmern mehr