th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Marzek setzt auf digitale Laser für Qualitätsetiketten

Traiskirchner Etikettier- und Packaging-Profi nimmt Österreichs erste Nachbearbeitungs- und Veredelungslinie mit integrierter digitaler Präzisions-Laserstanzein Betrieb.

© Marzek Etiketten GmbH Digitale Präzisionslaser erlauben eine Etiketten-Veredelung.

Marzek Etiketten+Packaging aus Traiskirchen setzt im digitalen Workflow einen weiteren technologischen Meilenstein: die erste Nachbearbeitungs- und Veredelungslinie mit integrierter digitaler Präzisions-Laserstanze für die Produktion von Qualitätsetiketten in Österreich wurde erfolgreich in Betrieb genommen.

Neben Stanzen, (Mikro-)Perforieren, Schneiden und Lochen sind Laser-Sicherheits-Markierungen, -Codierungen und -Beschriftungen in einem einzigen Produktionsschritt bei höchster Präzision möglich.  Somit kann jedes Etikett eine andere Form, Lochung, Nummerierung, Codierung oder Beschriftung haben bzw. auch ein jeweils anderes Sicherheitsmerkmal aufweisen.

Dies bringt überdies einen erheblichen Zeitgewinn in der Produktion ganz ohne Vorlaufzeit für die Herstellung von Werkzeugen. Lediglich die digitalen Daten mit Spezial-Software müssen generiert und übertragen werden. So können mit ausgestanzten variablen Texten, Monogrammen oder Logos auffällige Spezial-Effekte und Eye-Catcher als effizientes Marketingtool erzeugt werden.
Im Juli 2016 wurde zudem der Grundstein für das neue 8.000 m² Werk in Ungarn gelegt, dass nach nur neun Monaten Bauzeit mit dem Produktionsstart im April 2017 startet. Nunmehr können flexible Verpackungen nach strengsten Sicherheits- und Hygiene-Standards für Verpackungen von Lebensmitteln und Pharmaprodukten hergestellt werden.

Das traditionelle Familienunternehmen Marzek erwirtschaftete mit seinen Werken in Österreich, Ungarn und der Ukraine im Jahr 2016 mit über 650 Mitarbeitern einen Umsatz von 56 Millionen Euro.

Komplexe Laser-Stanzkonturen
© Marzek Etiketten GmbH Auch komplexe Laser-Stanzkonturen mit Lochungen sind mit der neuen Laserstanze möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen

Zehn Jahre Wittmann Battenfeld

Mit der Integration der Battenfeld Kunststofftechnik in die Wittmann Gruppe begann 2008 für die heutige Wittmann Battenfeld GmbH eine neue Ära. Im Laufe dieser zehn Jahre wurde das komplette Produktprogramm erneuert und die Kapazität in Kottingbrunn erweitert. mehr

  • Unternehmen

Leyrer + Graf gewinnt Wiener Stadterneuerungspreis

Mit der Generalsanierung des Gebäudes an der Wiener Mariahilfer Straße 182 wurde die Gmünder Baufirma Leyrer + Graf mit dem Wiener Stadterneuerungspreis 2018 ausgezeichnet. mehr

  • Unternehmen
Geballte Ausbilderkraft für Niederösterreich – die Gewinner der Ausbildertrophy 2018 mit WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl

WKNÖ-Zwazl zeichnet 21 Betriebe mit „Ausbildertrophy 2018“ aus

Quasi die Champions der Champions der Lehrausbildung in Niederösterreich sind jetzt von der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) im Rahmen einer Gala mit der Ausbildertrophy 2018 ausgezeichnet worden. mehr