th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Lichtermeer und Gänsehaut bei der Premiere "Auto Kunst Kino" im VAZ

Das Angebot gibt es noch bis zum 30. August

.
© Matthias Köstler Hollywood Megaplex und NXP setzen noch bis 30. August das Auto Kunst Kino am Freigelände des VAZ St. Pölten um.

„Hurra wir leben noch“, hatte VAZ Geschäftsführer René Voak im Rahmen der Pressekonferenz zum Auto Kunst Kino im Hinblick auf die schwer getroffene Kultur-, Kino- und Veranstaltungsszene noch gemeint. Die Premiere des neuen Formats, das Bürgermeister Matthias Stadler im gefüllten Open Air Kino Saal am 29. Mai standesgemäß mit „Film ab!“ und Glückwünschen eröffnete, war dann tatsächlich ein starkes, positives und gelungenes Lebenszeichen!

Hatte zuvor im kleineren Open Air Kino Saal schon „Minions“ begeistert und im Anschluss auf der STP Stage Sandmalerin Irina Titova das Publikum mit ihrer Kunst verblüfft, so brachte der Abend im großen Open Air Saal mit „Bohemian Rhapsody" ein „Lichtermeer samt Gänsehautfeeling“, wie es Voak umschrieb, bekundeten die Gäste im Auto ihre Begeisterung zu den Hits von Queen doch immer wieder per Warnblinkanlage. "Das gibt’s halt nur im Autokino!"

Hollywood Megaplex und NXP setzen bis 30. August das Auto Kunst Kino am Freigelände des VAZ St. Pölten um, das nicht nur jeden Tag zwei hochkarätige Filmveranstaltungen bringt (nachmittags Kinderprogramm!), sondern auf der STP Stage zudem auch zahlreiche Kulturveranstaltungen von regionalen bis internationalen Künstlern, die somit endlich auch wieder eine Auftrittsmöglichkeit finden. Nach Wochen des Lockdowns sowie Kulturabstinenz fühlte sich diese Premiere wie ein lautes Auf- und Durchatmen an und das Gefühl, dass es bergauf geht, war in jedem einzelnen Auto spürbar. "Hurra, wir leben noch!"

Das könnte Sie auch interessieren